Sklavin auf Gor von John Norman

Buchvorstellung

Sklavin auf Gor von John Norman

Originalausgabe erschienen 1972unter dem Titel „Captive of Gor“,deutsche Ausgabe erstmals 1975, 175 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Sklavin auf Gor« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Das Fotomodell Elinor Brinton, schön, eigenwillig und verwöhnt, findet sich nach missglückter Flucht auf der grausamen Gegenerde wieder. Auf Gor muss sie sich den brutalen Gesetzen der Gesellschaft unterwerfen und ihren Stolz aufgeben. In dem berüchtigten Feldlager des Sklavenhändlers Targo wird sie fortan als Vergnügungssklavin gehalten. Elinor will um jeden Preis aus dieser Hölle entfliehen, doch dann wird sie an einen neuen Herrn verkauft .

Ihre Meinung zu »John Norman: Sklavin auf Gor«

Neha zu »John Norman: Sklavin auf Gor«25.01.2009
Als die reiche, verwöhnte Elinor Brigton eines Morgens in ihren Luxusappartment erwacht, traut sie ihren Augen nicht, als an ihrem Oberschenkel ein merkwürdiges Brandzeichen bemerkt. Bald muss sie feststellen, dass seltsame, fremdartig Leute, die nicht von der Erde stammen können. ein regelrechtes Kesseltreiben auf sie veranstalten. Sie wird schließlich überwältigt und nach Gor, der Gegenerde, gebracht, einer wilden, unzivilisierten Welt, in der Frauen rechtlos sind und wo allein das Recht des Stärkeren gilt.
Ihr Kommentar zu Sklavin auf Gor

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.