Mitternachtsstimmen von John Saul

Buchvorstellung

Mitternachtsstimmen von John Saul

Originalausgabe erschienen 2002unter dem Titel „Midnight Voices“,deutsche Ausgabe erstmals 2004, 477 Seiten.ISBN 3-453-43004-2.Übersetzung ins Deutsche von Christine Roth-Drabusenigg.

»Mitternachtsstimmen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Nach dem Tod ihres Mannes fällt es Caroline schwer, für sich und ihre Kinder zu sorgen. Alles scheint gut zu werden, als sie den Mann ihrer Träume kennen lernt, aber das Apartmenthaus, in dem er wohnt, entpuppt sich als einziger Albtraum. Die unheimlichen Stimmen und Schritte sind nur der Anfang einer Odyssee des Schreckens.

Ihre Meinung zu »John Saul: Mitternachtsstimmen«

Toby zu »John Saul: Mitternachtsstimmen«19.08.2009
Das erste Buch das ich von John Saul gelesen habe. Sehr guter Spannungsbogen mit vielen Überraschungseffekten. Es hat mich wirklich in den Bann gezogen und überzeugt. Hab früher viel Stephen King gelesen, aber sind wir auf dauer zu schleppend von der Handlung. Werde mit Sicherheit noch viel mehr von John Saul lesen...
Alexi1000 zu »John Saul: Mitternachtsstimmen«10.07.2009
Wenn man die Inhaltsangabe liest, fallen einem gleich Parallelen zu Polanskis Meisterwerk "Rosemarys Baby" auf. Ganz grob kann man die Handlung auch so umreißen, aber so ab Mitte geht es in eine andere Richtung, und es ist teilweise echt überraschend, was Saul da aufbietet.
Ich will auch nicht mehr vom Inhalt verraten, wer Saul kennt, weiß worauf er sich einläßt. Die Atmosphäre ist bedrückend und Saul schafft es wieder gut "Gänsehaut" zu erzeugen, darin ist er gut und das ist in diesem Roman bestens gelungen.

Fazit: Sehr guter Grusler, 85°.
Ihr Kommentar zu Mitternachtsstimmen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.