Die Königskinder von Juliet Marillier

Buchvorstellung

Die Königskinder von Juliet Marillier

Originalausgabe erschienen 2004unter dem Titel „The Dark Mirror“,deutsche Ausgabe erstmals 2005, 765 Seiten.ISBN 3-453-52516-7.Übersetzung ins Deutsche von Regina Winter.

»Die Königskinder« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

So episch wie J. R. R. Tolkien, so spannend wie George R. R. Martin und so begeisternd wie Robert Jordan: Mit ihrem Fantasy-Zyklus „;Unter dem Nordstern“; hat sich Juliet Marillier in das Herz von Millionen von Fans rund um die Welt geschrieben. Wie einst Marion Zimmer Bradley in „;Die Nebel von Avalon“; vermischt Marillier auf kongeniale Weise alte Mythen und Legenden zu einer Geschichte um Liebe und Krieg, die an Erfindungsreichtum und erzählerischer Kraft ihresgleichen sucht. Dies ist die Geschichte des sagenumwobenen Volks der Pikten, deren weit im Norden gelegenes Reich im Inneren zerrissen und von außen durch grausame Invasoren bedroht ist. Es ist die Geschichte des jungen Bridei, der dieses Reich als König einen und zu einem der mächtigsten der Welt machen soll. Und es ist die Geschichte einer großen Liebe, der Liebe zwischen Bridei und Tuala, einem Mädchen aus dem Feenvolk. Eine Liebe, die gegen dunkle Magie, Krieg und tödliche Intrigen kämpfen muss…

Ihre Meinung zu »Juliet Marillier: Die Königskinder«

Mondschatten zu »Juliet Marillier: Die Königskinder«19.01.2009
Ich habe das Buch für einen Euro (!!) am Flohmarkt entdeckt und mitgenommen. Da ich solche Bücher sehr liebe (alles was mit Magie, der alten Religion etc. zu tun hat) dachte ich mir: nichts kaputt für dieses Geld. ABER:Ich bin absolut begeistert!!!! Als alte Leseratte bekommt nicht jedes Buch diese Auszeichnung. Es gab wenige die mich wirklich in ihren Bann gezogen haben. Dieses ist eines davon. Ich werde mir die Fortsetzung unverzüglich zu Gemüte führen. Absolut zu empfehlen !!!!!!!
Ihr Kommentar zu Die Königskinder

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.