Der Krieg mit den Molchen von Karel Capek

Buchvorstellung

Der Krieg mit den Molchen von Karel Capek

Originalausgabe erschienen 1936unter dem Titel „Válka s mloky“,deutsche Ausgabe erstmals 1954, 328 Seiten.ISBN 3-351-02382-0.Übersetzung ins Deutsche von .

»Der Krieg mit den Molchen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Auf einer Südseeinsel wird ein Meereslebewesen entdeckt, das von Wissenschaftlern als eine Art Riesenmolch identifiziert wird, den man lange Zeit für ausgestorben gehalten hatte. Schon bald entdeckt man, dass die ungewöhnlich begabten und arbeitsamen Molche sich hervorragend für Unterwasserarbeiten eignen, und sie werden fortan von beinahe allen Ländern der Welt als billige Arbeitskräfte eingesetzt. Dass die Molche meisterhaft mit Werkzeugen umgehen und zudem auch noch die Sprache der Menschen erlernen, ist für die Wissenschaft jedoch keineswegs ein Grund zur Annahme, es könnte sich um intelligente Wesen handeln. Die Molche breiten sich in Windeseile über die Weltmeere aus, angetrieben von der Maschinerie menschlicher Habgier. Bereits nach kurzer Zeit ist die gesamte Weltwirtschaft von den Molchen und ihrer Arbeit abhängig und eine Katastrophe erscheint vorprogrammiert, sollten sich die Molche je ihrer eigenen Stärke bewusst werden.

Ihre Meinung zu »Karel Capek: Der Krieg mit den Molchen«

Beverly zu »Karel Capek: Der Krieg mit den Molchen«13.07.2012
"Der Krieg mit den Molchen" kann als Beitrag des tschechischen Schriftstellers Karel Čapek.zu den Dystopien der Moderne angesehen werden. Auch hier scheitert die menschliche Zivilisation nicht an ehernen Gesetzen der Natur oder der gesellschaftlichen Entwicklung, sondern an ganz gewöhnlicher (und vermeidbarer) Dummheit und Herzlosigkeit. Wobei dieses Scheitern bei Čapek.fast lustig zu lesen ist und in so etwas wie einem Happy End mündet, weil alle für ihre Dummheit bestraft werden: Die Menschen, die in den Molchen keine gleichberechtigte intelligente Geschwisterspezies, sondern nur billige Sklaven sahen, kriegen ihr Fett weg.
Da säuft das von den Nazis regierte Deutsche Reich mitsamt allen Eroberungsgelüsten im Wortsinne ab. Die Tschechen können sich nicht lange über den Untergang ihres großen Nachbarn freuen, weil auch in der Moldau die Molche auftauchen. Allerdings haben die Molche von den Menschen mit der Zivilisation auch die Dummheit gelernt, was dem Roman eine überraschende Wendung gibt.
Ihr Kommentar zu Der Krieg mit den Molchen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.