Zauber der Begierde von Karen Marie Moning

Buchvorstellung

Zauber der Begierde von Karen Marie Moning

Originalausgabe erschienen 1999unter dem Titel „Beyond the Highland Mist“,deutsche Ausgabe erstmals 2000, 426 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von .

»Zauber der Begierde« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Eine magische Zeitreise voller Leidenschaft. Der blendend aussehende Hawk ist berühmt im Schottland des 16. Jahrhunderts: für seine Tapferkeit in der Schlacht ebenso wie für seine Fähigkeiten als Liebhaber. Doch keine Frau interessiert ihn länger als eine Nacht. Bis ihn ein Elfenzauber mit der einzigen Frau vermählt, die ihn nicht begehrt. Denn Adrienne kommt aus dem 20. Jahrhundert und hat von Männern die Nase gestrichen voll …

Ihre Meinung zu »Karen Marie Moning: Zauber der Begierde«

Simone Heinitz zu »Karen Marie Moning: Zauber der Begierde«28.10.2011
Die Handlung wäre recht interessant, wenn die vielen (misereal recherchierten) historischen Fehler nicht wären. Wenn ich schon eine nach Kaffee verrückte Frau in die Handlung nehme und ihr diesen auch vor die Nase setze sollte es zur Zeit der Handlung diesen wenigstens bereits in Europa geben (Wikipedia. Der Augsburger Arzt Leonhard Rauwolf lernte schon 1573 in Aleppo den Genuss des Kaffees kennen und berichtete 1582 darüber. Weitere Nachrichten über den Kaffee gelangten durch Prospero Alpino 1592 nach Italien.).
Der zweite - noch gravierendere Fehler ist das Auftauchen des Kilts (auch wenn dieser in großem Maße in "Braveheard" vorkommt - ein absolutes "No go".
Wikipedia: Das heute als Kilt (fèileadh beag, kleines Plaid – Scots Fillebeg) bekannte Kleidungsstück soll Hugh Trevor-Roper zufolge nach 1725 vom englischen Fabrikbesitzer Thomas Rawlinson erfunden worden sein.) Es kmme noch jede Menge andere Fehler vor - aber na ja.
Ihr Kommentar zu Zauber der Begierde

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.