Kate Mosse

Kate Mosse wurde am 20. Oktober 1961 in der englischen Grafschaft Sussex geboren. Anfang der 1990er Jahre veröffentlichte sie zwei Sachbücher, bevor sie 1996 mit dem Roman „Eskimo Kissing“ debütierte, dem sie zwei Jahre später den Zeitreise-Thriller „Cruzifix Lane“ folgen ließ.

2005 erschien „Labyrinth“ (dt. „Das verlorene Labyrinth“), ein Roman, an dem Mosse nach eigener Auskunft zehn Jahre gearbeitet hatte. Er beschreibt auf zwei Handlungsebenen die Abenteuer der im südfranzösischen Languedoc arbeitenden Archäologin Alice Tanner, deren Existenz durch ein geheimnisvolles Buch gefährlichen Inhaltes mit dem Leben der jungen Alais verknüpft wird, die es acht Jahrhunderte zuvor hütete. „Labyrinth“ wurde in seiner gefälligen Mischung aus (gut recherchierter) Historie, Mystery und dramatischem Frauenschicksal weltweit zu einem Bestseller, der 2007 fortgesetzt und 2011 zur „Languedoc“-Trilogie ausgebaut wurde.

Mosse nutzte ihr einschlägiges Wissen und ließ auch die Novelle „The Cave“ und den daraus entwickelten Roman „The Winter Ghosts“ (dt. „Wintergeister“) in der geschichtsträchtigen Region des französischen Südens spielen. Dort dankte man Mosse, deren Romane für eine erfreuliche Belebung des Reiseverkehrs sorgten, indem man sie 2009 zur „touristischen Botschafterin“ ernannte.

Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit stellt Mosse für die BBC und in einer eigenen Fernsehsendung Schriftsteller und ihre Werke vor. Sie schreibt Kolumnen und Artikel für diverse Magazine und Zeitungen. 1996 wurde Mosse Mitbegründerin des „Orange Broadband Prize for Fiction“, der jährlich vom britischen Telekommunikationsunternehmen Orange für den besten in englischer Sprache von einer Frau geschriebenen Roman ausgeschrieben wird.

Mit ihrem Gatten Greg rief Kate Mosse in ihrem Heimatort 2007 das Chichester Writing Festival in West Sussex ins Leben. Beide lehren kreatives Schreiben am ebenfalls nahe Chichester gelegenen West Dean College. Wenn das umtriebige Paar nicht in Chichester aktiv ist, lebt und arbeitet es in seinem Haus im französischen Carcassonne. [Michael Drewniok]

mehr über Kate Mosse:

Phantastisches von Kate Mosse:

  • (1998) Crucifix Lane
  • (2009) The Cave
  • (2009) Wintergeister Rezension
    The Winter Ghosts
  • andere Bücher
    • Languedoc-Trilogie
      • (2005) Das verlorene Labyrinth
        Labyrinth
      • (2007) Die achte Karte
        Sepulchre
      • (2011) Citadel
    • (1996) Eskimo Kissing
  • Sachbücher
    • (1993) Becoming a Mother
    • (1995) The House: A Season in the Life of the Royal Opera House, Covent Garden