Palast der dunklen Sonnen von Kevin J. Anderson

Buchvorstellung

Palast der dunklen Sonnen von Kevin J. Anderson

Originalausgabe erschienen 1995unter dem Titel „Tales from Jabba\'s Palace“,deutsche Ausgabe erstmals 1997, 446 Seiten.ISBN 3-442-24928-7.Übersetzung ins Deutsche von Andreas deckern.

»Palast der dunklen Sonnen« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Im gleißenden Licht der Zwillingssonnen von Tatooine erhebt sich am Rande der Wüste ein düsteres Gemäuer: der Palast von Jabba. In dieser uralten Zitadelle lebt der mächtige Verbrecherlord, umgeben von Speichelleckern, Söldnern, Kopfgeldjägern und Halsabschneidern, die darum wetteifern, es ihrem Herrn in Verschlagenheit und Grausamkeit gleichzutun. Jeder möchte sich am liebsten selbst zum Herrn der Verbrecherorganisation aufschwingen. Jabbas Untergebene buhlen nicht nur um die Gunst des monströsen Hutt, sie verfolgen auch alle ihre eigenen geheimen Ziele…
Palast der dunklen Sonnen – neunzehn Stories mit allem, was Star Wars berühmt gemacht hat: faszinierende Technik, atemberaubende Spannung und nicht zuletzt die legendären Helden aus Krieg der Sterne.

Ihre Meinung zu »Kevin J. Anderson: Palast der dunklen Sonnen«

Stefan83 zu »Kevin J. Anderson: Palast der dunklen Sonnen«23.11.2007
Jeder echte Star Wars Fan kennt die Szene aus „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“, in der sich Luke Skywalker mithilfe seiner Machtfähigkeiten Zutritt zu Jabbas Thronsaal verschafft und von dem Gangsterboß die Freilassung seiner Freunde fordert. In den düsteren Nischen des Gemäuers verfolgt eine ganze Schar von Verbrechern und Kopfgeldjägern diese Konfrontation. Die Zahl jener Wesen ist nach der Neubearbeitung für die Special Edition im Jahre 1997, bei der u.a. Figuren wie Sy Snootles mithilfe der Computertechnik dieser Sequenz hinzugefügt worden sind, weiter gewachsen. In diesem Sammelband haben sich einige der besten Star Wars Autoren, darunter Timothy Zahn und Kathy Tyers, auf die Thronsaal-Szene konzentriert und den innerhalb der Szenen auftauchenden und im Film von Statisten gespielten Wesen eine Hintergrundgeschichte geschrieben. So erfährt man u.a. wie Jabba in den Besitz des Rancors gekommen ist, welchen Auftrag Mara Jade im Palast ausführen will und welches Schicksal Bib Fortuna nach dem Tod seines Herrn ereilt hat. Die 19 Geschichten verschaffen bisher unbekannten Figuren eine Identität und geben der gesamten Szene mehr inhaltliche Tiefe, so dass vieles aus dem Film nun in einem anderen Licht erscheint. Für sich gesehen sind die meisten Stories interessant, doch wenn man sie hintereinander liest kommt schnell Langeweile auf, da sie sich alle in Inhalt und Aufbau sehr ähneln. Insgesamt eine mittelmäßige Anthologie, die sich aber aufgrund einiger guter Geschichten trotzdem einen Platz in der Sammlung von EU-Fans verdient hat.
Ihr Kommentar zu Palast der dunklen Sonnen

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.