Conan der Freibeuter von L. Sprague de Camp & Robert E. Howard

Buchvorstellung

Conan der Freibeuter von L. Sprague de Camp & Robert E. Howard

Originalausgabe erschienen 1968unter dem Titel „Conan the Freebooter“,deutsche Ausgabe erstmals 1970, 219 Seiten.ISBN 3-453-30911-1.Übersetzung ins Deutsche von Fritz Moeglich.

»Conan der Freibeuter« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der große Zyklus phantastischer Abenteuer mit CONAN, Krieger und Freibeuter aus Cimmeria. Es ist die Epoche nach dem Untergang des legendären Atlantis und vor Beginn unserer Zeitrechnung. Conan, der junge Barbar aus dem eisigen Norden, verläßt seine Heimat, um die übrige Welt kennenzulernen. Das Abenteuer lockt ihn – und die Aussicht auf Beute in den reichen Städten und Ländern des Südens. Conan, der Cimmerier, ist stark und geübt im Gebrauch von Waffen. Er fürchtet weder Menschen, Dämonen noch Ungeheuer der Vorzeit. Er vertraut allein auf sein Schwert. Diese abenteuerlichen Fantasy-Romane sind voller Spannung, Farbe und Horror. Die Figur des Helden Conan kann verglichen werden mit Beowulf, Herkules und anderen Gestalten der Sagenwelt.

Inhalt:

  • Der wahnsinnige König
    Hawks Over Shem
  • Natohk, der Zauberer
    Black Colossus
  • Schatten im Mondlicht
    Shadows In The Moonlight / Iron Shadows In The Moon
  • Die Straße der Adler
    The Road Of The Eagles
  • Salome, die Hexe
    A Witch Shall Be Born

Anmerkung:

Die Geschichten 2, 3 und 5 werden Robert E. Howard allein zugeschrieben.

Der Heyne-Verlag ließ die ersten Auflagen irrtümlich unter „Robert E. Howard, L. Sprague de Camp und Lin Carter“ erscheinen. Spätere Auflagen (irrtümlich mit dem Audruck „Roman“ versehen) erschienen (genauso falsch) unter "Lin Carter/L. Sprague de Camp.

Ihre Meinung zu »L. Sprague de Camp & Robert E. Howard: Conan der Freibeuter«

Ihr Kommentar zu Conan der Freibeuter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.