Prinz von Poseidonis von L. Sprague de Camp

Buchvorstellung

Prinz von Poseidonis von L. Sprague de Camp

Originalausgabe erschienen 1953unter dem Titel „The Tritonian Ring“,deutsche Ausgabe erstmals 1980, 289 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Susi-Maria Roediger.

»Prinz von Poseidonis« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Abenteuer des Prinzen von Poseidonis. Das turbulente Geschehen nimmt seinen Anfang mit der Prophezeiung, daß die Götter den Untergang von Poseidonis beschlossen haben. Dieses drohende Schicksal von seiner Heimat abzuwenden, ist Prinz Vakars Ziel. Mit einem Diener zieht er aus, um die Waffe zu finden, die die Götter am meisten fürchten – das Sternenmetall. Obwohl sich alles gegen Vakar verschworen zu haben scheint – Mörder, Magier, Monstren und die Götter selbst -, gibt der junge Mann nicht auf, sondern erfüllt seine Mission. Er, der der Philosophie zugeneigt ist und nicht dem Kriegshandwerk, erweist sich als viel härter und listenreicher, als seine Gegner ahnen.

Ihre Meinung zu »L. Sprague de Camp: Prinz von Poseidonis«

Ihr Kommentar zu Prinz von Poseidonis

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.