Gefangene des Blutes von Lara Adrian

Buchvorstellung

Gefangene des Blutes von Lara Adrian

Originalausgabe erschienen 2007unter dem Titel „Kiss of Crimson“,deutsche Ausgabe erstmals 2007, 416 Seiten.ISBN 3802581318.Übersetzung ins Deutsche von Esme Beatenberg, und Rene Satzer.

»Gefangene des Blutes« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Bei der Tierärztin Tess Culver taucht ein Mann auf, der aus mehreren Schusswunden blutet. Verzweifelt kämpft sie um sein Leben, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem gutaussehenden Fremden um einen Vampir handelt. Da schmiedet ein verhängnisvoller Kuss das Schicksal der beiden auf ewig aneinander und macht sie zu Verbündeten im Kampf gegen die Mächte der Finsternis …

Ihre Meinung zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«

Janna zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«09.05.2011
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich entäuscht war. Nicht mal unbedingt von diesen speziellen Buch, sondern von der ganzen Buchreihe. Ich habe das erste Buch wirklich geliebt und es verschlungen, aber mit jedem weiteren Buch, dass ich mir gekauft habe, wurde ich trauriger.

Vielleicht liegt es an mir, da ich nicht so auf diese wechselnden Hauptpersonen stehe, deswegen kann ich es auch niemanden empfehlen der auf ein wenig Kontinuität steht, aber trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Buchreihe mit jedem Buch etwas schlechter wurde und man merkte, dass die Geschichte immer weiter hinausgezögert wird, bis jeder aus diesem verdammten Orden seine "Gefährtin" gefunden hat.

Ich habe nach Band, ich glaube 5, aufgehört. Es wurde mir zu doof.
Sorry, aber als Buchreihe konnte es mich nicht überzeugen.

Liebe Grüße
Janna
Jackie zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«06.01.2011
@Aria: ja dante und tess sind ebenso mein Lieblingspaar. Allerdings solltest du auch unbedingt die gschichte von Rio und Dylan lesen. Sie kommt dem ebenso sehr nahe :) nur als tipp.

ansonsten habe ich bis jetzt alle teile gelesen und erwarte hoffnungsvoll den nächsten teil obwohl ich es schade finde das es sich im nächsten Buch um Hunter dreht und nicht um Chase...

Aber so wird es spannender

Lg an alle und ein schönes neues Jahr
Aria zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«06.01.2011
Ich habe an Weihnachten den zweiten Teil von Lara Adrian bekommen -den ersten Band hat meine Schwester, den habe ich aber nicht noch nicht gelesen- und hatte ihn binnen einer Nacht verschlungen. Diese Nacht war die heutige gewesen. (nach Weihnachten habe ich erst ein anderes Buch gelesen, dass auch von Vampiren handelte und bin dann gestern auf Dantes Traum übergesprungen.) Ich hatte kein Auge zugetan, weil ich es einfach nicht konnte. (8 Uhr morgens war es dann durch.)

Ich habe schon viele Vampirbücher gelesen, da sie meine eindeutige Leidenschaft unter den Fabelwesen sind, aber noch nie eine Geschichte die auf solchen Gegebenheiten beruhte. Und ich habe wirklich viele Vergleiche und doch..kann ich jetzt immer noch nicht fassen, wie sehr mich das Buch gefesselt hat.
Es ist fantastisch, einzigartig und die Charaktere so wundervoll gewählt -kalt und unnahbar & warm und aufopfernd, beide unwissend was die wahre Liebe angeht-, ich habe noch nie ein Buch, entfacht von solch einer Leidenschaft, gelesen. Wirklich ich hab es verschlungen! Und jetzt halte ich es kaum noch aus, bis ich gleich in die Stadt fahren und unsere Stadtbibliothek überfallen kann.

Ich kann den zweiten Teil wirklich nur empfehlen. Ich habe jetzt viele Kommentare hier und in anderen Foren dazu gelesen und ich vermute viele behalten recht damit, dass der erste Teil den man liest, einem am meisten fesselt. Um ehrlich zu sein, ich bin so verliebt in Dante und Tess, dass sich in mir fast schon eine Abneigung gegen die anderen Paare entwickelt. Ihre Gesichte ist einfach so wundervoll und fesselnd und bis in jedes Detail emotional und leidenschaftlich perfekt herausgearbeitet, dass ich eigentlich nur wissen möchte, wie es mit den beiden weiter geht. Ich bezweifle, dass die anderen Geschichten an das herankommen können, was Lara so fantastisch mit Dante und Tess beschrieben hat.
Das Ende war mir leider viel zu abrupt gewesen-das liegt aber daran, dass ich noch tausende von Seiten über die beiden hätte lesen können und ich richtig traurig wurde, als es dann vorbei war-und ich bin gespannt, ob ich mich so schnell auf ein anderes Stammespärchen einlassen kann. Bis jetzt, von dem was ich gehört habe und von dem ersten Eindruck, den ich im zweiten Band erhalten habe, interessiert mich wenn noch, am meisten Tegan. Dante bleibt natürlich die unumschrittene Nummer 1.

Dante und Tess werden, unabhängig von dem was in den anderen Bänden steht, mein Traumpaar Nummer 1 sein und bleiben.

Wirklich, holt euch den Band, er ist atemberaubend und so ziemlich das Beste was ich je gelesen habe. Lara, ist wunderbar real, leidenschaftlich und aufrichtig. (;
Annika zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«08.09.2010
Also ich habe erst den ersten Teil gelesen naja also manche Stellen...
Aber ich bin total gespannt wie es weiter geht...
aber ich bin pleite, denn mein ganzes Taschengeld ist für Kino rausgeflogen naja...
und in der Bibliothek kennen sie den Namen "Lara Adrian" garnicht.
Doof aber ich warte bis zum nächsten Monat. Zehn Euro ist ja nicht teuer für ein Buch.

Lg
Annika
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Michelle6040 zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«26.03.2010
Ich habe bis jetzt erst die ersten beiden Bücher gelesen. Nachdem ich vom ersten Buch etwas enttäuscht war, beschloss ich es doch nochmal mit der Reihe zu probieren. Und Ich finde dieses Buch echt gut gelungen. Ich denke ich werde die Reihe weiterlesen und freue mich schon auf den nächsten Band...
Lola zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«21.01.2010
Ich liebe alle ihre bücher!!!!
Ich hab alle in meinem Regal stehen, und lese sie immer wieder weil sie so schön sind.
Besonders gefallen mir die stellen, wenn Lara Adrain den Alltag im Orden beschreibt. Das hat was von Frieden und Geborgenheit. In mitten von all dem Krieg und der angst gefallen mir diese stellen am besten.

Mein Lieblingspaar ist Elise und Tegan.
Die beiden sind für mich ein Traumpaar.

Ich hoffe sie schreibt noch eine menge anderer Bücher.
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Dagmar zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«19.01.2010
Ich habe nun schon die ersten drei Bände gelesen und bin immer sehr sehr sehr vertieft in die Geschichte, dadurch lese ich die Bücher immer in ein bis zwei Tagen.
Die nächsten drei Bände liegen schon in meinen Regal und warten auf meinen ersten Schritt.
Jetzt ist es auch schon so das ich all meinen Freunden die Romane von Lara Adrian empfohlen habe.

Ich wünsche euch allen weiterhin viel spass mit Ihren Büchern.
LG Dagmar
Vivian zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«19.11.2009
Ich liiiiiiiiiiiiiiebe diesen Band. Mit Abstand das beste Buch, das ich je gelesen habe. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen. Den siebten Band hab ich mir gerade erst gekauft und bin schon fast fertig. Die Midnight Breed Reihe von Lara Adrain hat mich so fansziniert, dass ich mir auch schon den ersten und zweiten Band als Hörbuch zugelegt habe. Außerdem lese ich parallel zu zwei weiteren Büchern (zwar auch Vampirromane, aber von anderen Autoren^^) den ersten Band auf englisch. Den zweiten hab ich auch schon in der Originalfassung hier liegen.
Um es kurz zu sagen:
Lara Adrian ist die Beste!!!
Dieses Buch MUSS man gelesen haben!!!
(Aber die anderen Bände nicht vergessen ;)
Sarah zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«11.11.2009
Der zweite Teil ist mein absoluter Lieblingsband. So voller hingabe , man lernt viel über die einzelnen Charaktere und über ihre Beweggründe, für das was sie tun!! Leider habe ich den zweiten vor dem ersten gelesen, sodass manche Dinge erst im nachinein klar wurden! Die Geschichte zwischen Dante und Tess hat mich irgendwie auch ein wenig berührt. Es war wunderschön, dass sie zusammen gefunden haben! :)
Wirklich der hamma ! Ich freue mich auf mehr !
Ticva zu »Lara Adrian: Gefangene des Blutes«07.11.2009
Dieser zweite Band ist komplett anderst aufgezogen als der Erste. Während sich im Ersten fast alles um einen Vampirkrieger und seine Stammesgefährtin drehte, bekommt man in diesem Teil auch noch etwas mehr über andere Vampire mit.
Da eine Droge zivilisierte Vampire zu Rogue macht, muss Dante, ein Krieger, mit einem Vampiragenten aus den Dunklen Häfen auf Patroullie gehen. Verwandelte Vampire müssen eliminiert werden und wer noch kein Rogue ist, muss darüber aufgeklärt werden ...
Dabei bekommt man auch einen Eindruck von Agent Chase und seinem Leben als "bürgerlicher" Vampir in der Sicherheit der Häfen, sowie von seiner Schwägerin. Für sie scheint Chase mehr zu empfinden, als er sollte.


Dante ist Italiener und hat auch ein dementsprechendes Temperament. Durch Umstände, die der Leser selber rausfinden sollte, wird er zum Einzelgänger und öffnet sich nie jemandem ganz. Und das Wort "Liebe" kennt er nicht.
Dies alles ändert sich schlagartig, als er Tess kennenlernt.

Die Sichtweisen wechseln zwar regelmäßig zwischen Dante und Tess, wie auch weiteren Stammesmitgliedern, doch der Roman wird eindeutig von Dantes kraftstrotzender Männlichkeit beherrscht. Dadurch schafft es die Autorin, mich von Anfang an in den Sog von Dantes Scharm zu ziehen. So habe ich richtig mit ihm mitgelitten und -gejubelt.
Die Figuren werden gut genug vorgestellt, dass Sympathien oder Antipathien fast von Anfang an festgelegt werden konnten.
Die Art und Weise wie Dante mit Tess umgeht, brachte mich ab und an fast zum schmelzen. Die Liebesszenen sind schön dargestellt. Zwar waren die Dialoge wieder einmal etwas derb, aber damit konnte ich umgehen. Es ist ein kleiner Minuspunkt, mehr aber auch nicht.
Und in diesem Buch wurde mit einer Situation kurz angedeutet, wie es im dritten Band weitergehen könnte.

Fazit:
Wieder einmal ein gelungener Roman über die Stammeskrieger und eine ihrer Gefährtinnen.
Ich freue mich schon auf den nächsten Band und vergebe fünf volle Sterne!

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 42.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Gefangene des Blutes

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.