Lin Carter

Linwood Vrooman Carter wurde am 9. Juni 1930 in St. Petersburg, gelegen im US-Staat Florida, geboren. Er wuchs hier auf, ging hier zur Schule und kehrte kurz hierher zurück, nachdem er in den Koreakrieg gezogen, verwundet und mit einem „Purple Heart“ ausgezeichnet worden war. 1953 ging Carter nach New York und studierte zwei Jahre an der Columbia University. Anschließend arbeitete er anderthalb Jahrzehnte für diverse Agenturen und Verlage, bis er, der 1965 mit „The Wizard of Lemuria“ sein Romandebüt im Phantastik-Genre gegeben hatte, ab 1969 Vollzeit-Schriftsteller wurde  – und zwar ein überaus fleißiger, der mehrere Romane pro Jahr sowie diverse Kurzgeschichten veröffentlichte und sich als Herausgeber von Fantasy-Kollektionen einen Namen machte.

Der Fantasy und hier der Sparte „Sword & Sorcery“, die Muskel bepackte Barbarenkrieger gegen Monster, Mumien & finstere Zauberer antreten ließ, galt Carters ganze Liebe. Schon als Schüler verfasste er Storiey im Stil von L. Frank Baum („Der Zauberer von Oz“), Edgar Rice Burroughs („Tarzan“, „John Carter vom Mars“) oder Robert E. Howard („Conan“, „Red Sonya“). Letzterem verhalf er zur literarischen Auferstehung, indem er mit Lyon Sprague de Camp und Björn Nyberg die ursprünglichen Conan-Storys sammelte, ordnete und Lücken mit eigenen Geschichten und Romanen füllte.

Der private Lin Carter war ein unsteter, getriebener Mensch, der sich durch unmäßiges Rauchen und Alkohol gesundheitlich ruinierte. Mitte der 1980er Jahre erforderte ein zu lange unbeachteter Lippenkrebs eine radikale Operation, die Carters Gesicht entstellte und ihn erst recht isolierte. Immer öfter unterbrochen von Krankenhausaufenthalten setzte der unterdessen auch an einem Lungenemphysem erkrankte Schriftsteller seine selbst zerstörerischen Sauftouren fort. Am 7. Februar 1988 starb er, gerade 57-jährig, in einem Veteranen-Hospital.

Phantastisches von Lin Carter:

  • Chronicles of Kylix
    • (1971) The Quest of Kadji
    • (1978) The Wizard of Zao
    • (1984) Kellory the Warlock
  • Gondwana
    • (1969) Giant of World’s End
    • (1974) The Warrior of World’s End
    • (1975) The Enchantress of World’s End
    • (1976) The Immortal of World’s End
    • (1977) The Barbarian of World’s End
    • (1978) The Pirate of World’s End
  • Terra Magica
    • (1980) Kesrick
    • (1984) Dragonrouge
    • (1987) Mandricardo
    • (1988) Callipygia
  • The Man Who Loved Mars
    • (1973) Kaiser des Mars
      The Man Who Loved Mars
    • (1974) The Valley Where Time Stood Still
    • (1977) The City Outside the World
    • (1984) Down to a Sunless Sea
  • Thoth
    • (1968) The Thief of Thoth
    • (1969) The Purloined Planet
  • Zanthodon
    • (1979) Journey to the Underground World
    • (1980) Zanthodon
    • (1981) Hurok of the Stone Age
    • (1981) Darya of the Bronze Age
    • (1982) Eric of Zanthodon
  • Zarkon
    • (1975) The Nemesis of Evil
    • (1975) Invisible Death
    • (1976) The Volcano Ogre
    • (1982) The Earth-Shaker
  • (1966) The Star Magicians
  • (1967) The Flame of Iridar
  • (1967) Destination: Saturn (mit David Grinnell [d. i. Donald A. Wollheim])
  • (1968) Tower at the Edge of Time
  • (1969) Tower of the Medusa
  • (1969) Lost World of Time
  • (1973) The Black Star
  • (1974) Der Zeitkämpfer
    Time War
  • (1979) Tara of the Twilight
  • (1985) Found Wanting
  • (1987) Horror Wears Blue
  • (2007) The Black Pharaoh
  • Storysammlungen
    • (1969) Beyond the Gates of Dream
    • (1969) The Evil That Men Do / The Purloined Planet (mit John Brunner)
    • (1975) Dreams from R’lyeh
    • (1980) Lost Worlds
    • (1997) Die Xothic-Legenden (mit Robert Price) Rezension
      Xothic: The Selected Fiction of Lin Carter
  • Als Herausgeber
    • Flashing Swords*
    • Weird Tales
      • (1980) Weird Tales #1
      • (1980) Weird Tales #2
      • (1981) Weird Tales #3
      • (1983) Weird Tales #4
    • (1969) Dragons, Elves and Heroes
    • (1969) Die Zaubergärten
      The Young Magicians
    • (1970) The Magic of Atlantis
    • (1970) Golden Cities, Far
    • (1971) The Spawn of Cthulhu
    • (1971) New Worlds for Old
    • (1972) Discoveries in Fantasy
    • (1972) Great Short Novels of Adult Fantasy I
    • (1973) Great Short Novels of Adult Fantasy II
    • (1976) Kingdoms of Sorcery
    • (1976) Realms of Wizardry
  • Sachbücher
    • (1969) Tolkiens Universum
      Tolkien: A Look Behind „The Lord of the Rings“
    • (1972) Lovecraft: A Look Behind the „Cthulhu Mythos“
    • (1973) Imaginary Worlds: The Art of Fantasy
  • Über Lin Carter
    • Stephen J. Sevello: Apostle of Letters – The Life and Works of Lin Carter