Planet des Lichts von Lloyd Biggle

Buchvorstellung

Planet des Lichts von Lloyd Biggle

Originalausgabe erschienen 1972unter dem Titel „The Light That Never Was“,deutsche Ausgabe erstmals 1974, 143 Seiten.ISBN nicht vorhanden.Übersetzung ins Deutsche von Eva Sander.

»Planet des Lichts« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der Friede, der bisher auf allen bewohnten Welten der Galaxis herrschte, ist in Gefahr. Schuld daran sind die Impulse blindwütigen Hasses, die plötzlich wie eine Epidemie von Planet zu Planet wandern und ihre Opfer infizieren. Und so kommt es, daß Menschen, die jahre- oder jahrzehntelang mit ihren nichthumanoiden Nachbarn in Freundschaft oder friedlicher Koexistenz verbunden waren, sich unvermittelt zusammenrotten und zu Mördern werden. Selbst Donov, genannt der Planet des Lichts, bleibt von den Impulsen des Hasses nicht verschont, obwohl diese als Erholungsparadies geschätzte Welt zu den friedlichsten und freundlichsten Plätzen der Galaxis zählt. Doch auf Donov gelingt es, den Seuchenerreger zu identifizieren – einen Erreger, der überall zu finden ist, wo es Menschen gibt.

Ihre Meinung zu »Lloyd Biggle: Planet des Lichts«

Ihr Kommentar zu Planet des Lichts

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.