Marion Zimmer Bradley

Marion Eleanor Zimmer wurde am 3. Juni 1930 in Albany, New York geboren. Sie schrieb bereits mit 11 Jahren. 1946 begann sie ein Studium am Lehrerkolleg des New York State College, das sie 1949 unterbrach, um den 30 Jahre älteren Robert Bradley zu heiraten und ihren ersten Sohn zu bekommen. Das Paar zog nach Texas.

1953 veröffentlichte sie ihre ersten Romane. Bekannt wurde sie jedoch erst durch ihre Avalon-Saga, in dem sie die Artus-Sage aus Sicht einer Frau schildert sowie ihre Darkover-Romane, deren erster 1962 erschien. 1964 ließ sie sich scheiden und heiratete kurz danach Walter Breen, mit dem sie zwei Kinder hatte. Danach trat sie ein Aufbaustudium an der renommierten University of California in Berkeley an und wurde eine der Gründer der Society for Creative Anachronism. 1979 trennte sie sich von ihrem zweiten Mann. 1980 ließ sie sich mit ihm zusammen zu Priestern der „Holy Apostolic-Catholic Church of the East (Chaldean-Syrian)“ von dem bekannten schwulen Erzbischof Mikhail Itkin weihen. 1984 erhielt sie in der Kategorie Fantasy-Roman den Locus Poll Award. Mit ihren Schwägerinnen Diana L. Paxson und Tracy Blackstone sowie ihrem Bruder Paul Edwin Zimmer wohnte sie vor ihrem Tod in dem Schriftstellerhaushalt Greyhaven in Berkeley. Von 1988 bis zu ihrem Tod gab sie ein Fantasy Magazine heraus, das sich durch einen außergewöhnlich hohen Frauenanteil auszeichnete.

Marion Zimmer Bradley schrieb auch unter den Pseudonymen Lee Chapman, John Dexter, Miriam Gardner, Valerie Graves, Morgan Ives und John J. Wells.

Marion Zimmer Bradley starb am 25. September 1999 in Berkeley, Kalifornien an einem Herzanfall. Ein Jahr später wurde ihr der World Fantasy Life Achievement Award für ihr Lebenswerk verliehen.

mehr über Marion Zimmer Bradley:

Phantastisches von Marion Zimmer Bradley:

  • Sixth Sense
    • (1973) In the Steps of the Master
  • Web of Light
  • Mists of Avalon
    • (1994) The High Queen
    • (1994) The King Stag
    • (1994) Mistress of Magic
    • (1994) The Prisoner in the Oak
  • Children of Kings (mit Deborah J. Ross)
    • (2006) The Alton Gift
  • Storysammlungen
    • (1964) Die Sterne warten
      The Dark Intruder: And Other Stories
    • (1985) The Best of Marion Zimmer Bradley
    • (1988) Jamie: And Other Stories
  • Sachbücher
    • (1960) Checklist: A complete, cumulative checklist of lesbian, variant, and homosexual fiction
    • (1977) The Darkover Cookbook
    • (1983) Experiment Perilous: Three Essays on Science Fiction
    • (1999) Guide to Avalon
  • andere Bücher
    • (1962) Schwestern der Begierde (als Lee Chapman)
      I am a Lesbian
    • (1963) Schwestern der Liebe (als Miriam Gardner)
      My Sister, My Love
    • (1963) Tempel der Freude (als Morgan Ives)
      Spare Her Heaven
    • (1964) Gefährtinnen der Liebe (als Miriam Gardner)
      Twilight Lovers
    • (1964) Anything Goes (als Morgan Ives)
    • (1966) Die zärtlichen Gefährtinnen (als John Dexter)
      No Adam for Eve
    • (1966) Knives of Desire (als Morgan Ives)
    • (1967) Die zärtlichen Frauen (als Miriam Gardner)
      The Strange Women
    • (1979) Trapez
      The Catch Trap