Planetaktion Z von Mark Brandis

Buchvorstellung

Planetaktion Z von Mark Brandis

Originalausgabe erschienen 1983, 192 Seiten.ISBN 3451198959.

»Planetaktion Z« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Um die Arbeit der Polizei zu vereinfachen, wird ein Computersystem installiert, das auch aus nur wenigen Hinweisen treffsicher Verbrecher ermittelt. Als Terroristen Brunnen in den großen Städten der EAAU vergiften, errechnet der Computer die Buchstaben ZIG. Die Behörden beginnen unverzüglich, Zigeuner zu verhaften. Diese werden zusammengetrieben und in Arbeitslager auf andere Planeten deportiert. Die westliche Demokratie wird von Pogromen erschüttert. Nicht-Zigeuner machen Jagd auf Menschen, die sie für die Brunnenvergifter halten. Die Behörden handeln im bilden Gehorsam. Auch Mark Brandis ist gezwungen, sich von seinem Freund Grischa Romen zu trennen. Er tut dies schweren Herzens, weiß er doch, daß der Captain unschuldig ist. Doch um die UGz RR zu retten, muß er sich dem Zeitgeist beugen. Grischa Romen übernimmt das Kommando auf einem Flüchtlingsschiff. Es beginnt ein Flug ins Ungewisse. Wer etwas zwischen den Zeilen liest, erkennt etwas von der Verbitterung des Autors, daß die Menschen nichts aus den Verfehlungen der Vergangenheit gelernt haben.

Ihre Meinung zu »Mark Brandis: Planetaktion Z«

Ihr Kommentar zu Planetaktion Z

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.