Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten von Max Brooks

Buchvorstellungund Rezension

Originalausgabe erschienen 2003unter dem Titel „The Zombie Survival Guide: Complete Protection from the Living Dead“,deutsche Ausgabe erstmals 2004, 315 Seiten.ISBN 3-442-45809-9.Übersetzung ins Deutsche von .

»Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Der „Zombie Survival Guide“ ist der Schlüssel zur erfolgreichen Abwehr von Untoten, die eine ständige Bedrohung für den Menschen darstellen. Mittels hilfreicher Illustrationen und umfassender Informationen deckt dieser Überlebensführer das ganze Spektrum möglicher Angriffs- und Abwehrtechniken ab. Er gibt Ratschläge zu zombiesicherem Wohnen, erläutert Physiologie und typische Verhaltensmuster von Zombies und beschreibt die wichtigsten Utensilien im Kampf gegen diese hinterhältigen Gegner.

Das meint Phantastik-Couch.de: „Seien Sie wachsam und gehen Sie nie allein!“85

Horror-Rezension von Silke Wronkowski

Max Brooks’ Erstling schmeißt den Leser direkt in seine ganz eigene Realität. Ohne große Einleitung oder irgendeine Form von Erklärung setzt der Autor voraus, dass es in unserer Welt eine Seuche, eine Art Virus gibt, die aus verstorbenen Menschen wandelnde Untote macht. Zombies eben. Dies voraussetzend ist es für Brooks nur logisch und selbstverständlich ein Handbuch zu veröffentlichen, um dem gemeinen Durchschnittsbürger das Überleben im Falle einer Epidemie zu erleichtern.

„Lerne und beherrsche mindestens eine Kampfsportart.“

In einem über 300 Seiten starkem Werk stellt Brooks zusammen, was man wissen und können muss, was man retten und mitführen sollte, um zu überleben. Und er lässt keinen Zweifel daran, dass ein Ausbruch der ersten Kategorie der Menschheit gar keine Wahl lässt, dass es nur noch um eines gehen kann: das nackte Überleben. Einleitend klassifiziert er, erklärt, wie man die Seuche erkennen kann, auf welche Art von Meldungen man in den Nachrichtensendungen achten sollte, um zu erkennen, dass die Regierung hier zur Vermeidung einer allgemeinen Panik, den Ausbruch zu vertuschen versucht. Denn dies wird unweigerlich passieren, ist es doch immer der „kleine Mann“, der zuletzt erfährt, dass es ihm an den Kragen gehen wird. Sobald man also weiß, wie man seinen „Feind“ erkennen kann, sollte man ruhig und besonnen die erlernten und angelesenen Maßnahmen einleiten, um das Überleben der eigenen Haut zu sichern.

„Allgemeine Regeln
1. Kollektive Reaktionen
Wie bei jeder anderen Art von Kampf auch, sollte der Kampf gegen die Untoten niemals ein Solo-Unternehmen sein. Wie schon einmal erwähnt, gibt es in der westlichen – spezielle amerikanischen – Kultur, den Mythos des individuellen Überwesens: Ein Mann oder eine Frau, gut bewaffnet und bestens ausgebildet, mit Nerven aus Stahl kann die Welt erobern.
Wer das glaubt, sollte sich einfach nackt ausziehen, brüllend zu den Untoten laufen und sich dort auf silbernes Tablett legen. Wenn Du allein losziehst, gehst Du mit Sicherheit in den Tod.“

Max Brooks erklärt in Paragraphenmanier, in klare Abschnitte aufgeteilt, und in sachbuch-getreuer Sprache in seinem vorliegenden Ratgeber Der Zombie-Survival-Guide die Theorie, und macht dies so ausgeklügelt realistisch, dass die Bedrohung einer noch so utopischen Zombie-Invasion greifbar und möglich erscheint.

Um das Überleben zu erleichtern, ist dieses Handbuch entstanden, das über Vorräte, Bewaffnung, geeignete Verstecke, Verteidigungsstrategien und wichtige Gebrauchsgegenstände informiert. In einer internet-affinen Welt, ist es unerlässlich an Land- und Straßenkarten zu erinnern, denn selbstverständlich wird es im Ernstfall keinerlei Energieressourcen und moderne Kommunikation geben.

Spätestens seit der Verfilmung von World War Z ist klar, das Max Brooks ein eigenes Universum geschaffen hat, das er bis ins noch so kleinste und nichtigste Detail durchdacht hat. Der Zombie-Survival-Guide rundet dies perfekt ab.

Die vorliegende Rezension entstand aufgrund der ungekürzten Hörbuchversion gelesen von David Nathan, der mit seiner klaren und sachlichen Art dem Handbuch eine passende Stimme verleiht. Fragte man Max Brooks, würde er die Hörbuchversion als Handbuch für Analphabeten betiteln. Denn jedem, ausnahmlos jedem von uns sei die Chance zum „Survival“ gegeben.

Silke Wronkowski im September 2013

Ihre Meinung zu »Max Brooks: Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten«

Jim Becker zu »Max Brooks: Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten«18.05.2016
Ein gutes und nützliches Buch. Ebenso hilfreich wie "Zombierepublik Deutschland" von Christian Schwochert:
http://www.amazon.de/Zombierepublik-Deutschland-Christian-Schwochert/dp/1522767908/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1463555595&sr=1-1&keywords=Zombierepublik+Deutschland
Darin befinden sich auch viele Überlebenstipps für den Fall des Ausbruchs einer Zombieseuche.
Zombiefan zu »Max Brooks: Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten«24.05.2011
Dieses Buch ist der absolute Hammer! Habe es mir heute gekauft und zuhause sofort angefangen zu lesen. Nicht nur die unbegrenzten Informationen zu meinen zweiten lieblings abhumanen Fantasymonstern (meine lieblinge sind Werwölfe) sondern auch das wissen wie ich in einer Apokalypse überlebe sind genial und super in szehne gesetzt. Ein absoluter pflichtkauf^^
Ihr Kommentar zu Der Zombie Survival Guide - Überleben unter Untoten

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.