Nur die Zeit zum Feind von Michael Bishop

Buchvorstellung

Nur die Zeit zum Feind von Michael Bishop

Originalausgabe erschienen 1982unter dem Titel „No Enemy But Time“,deutsche Ausgabe erstmals 1987, 415 Seiten.ISBN 3-453-31055-1.Übersetzung ins Deutsche von Biggy Winter.

»Nur die Zeit zum Feind« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

Ihre Meinung zu »Michael Bishop: Nur die Zeit zum Feind«

pitpit1 zu »Michael Bishop: Nur die Zeit zum Feind«13.03.2011
Michael Bishop ist zweifellos einer der subtileren Autoren des Genres und so handelt sein Zeitreise-Roman nicht von Technik oder "Zeitreiseparadoxa" sondern erstaunlicherweise von den Menschen.
Aber denn doch, wie es sich für einen SF Roman gehört, von Menschen die uns recht fremd sind.
Der Held, den sein Leben lang Träume der Vorzeit begleiten, reist mit einer Zeitmaschine in die Vergangenheit seiner Träume, wo er Kontakt zu einer Gruppe von Urmenschen aufnimmt.
Nun funktionirt auch dort die nonverbale Kommunikation (besonders zum anderen Geschlecht) ganz ausgezeichnet, so dass er bald stolzer Vater eines Kindes mit einer Einheimischen wird...
Ein zarter Roman über die Liebe mit einem interessanten Plot und starken Bildern.
Die spannende Frage, wie es bei so ungleichen Partnern mit einer Liebe weitergeht, die (wie wohl jede Liebe zu Beginn) auf Körperlichkeit und Herzenswärme beruht, kann uns Herr Bishop natürlich auch nicht beantworten - aber das muß halt auch jeder selber ausprobieren...
Ein Roman der in Erinnerung bleibt.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Ihr Kommentar zu Nur die Zeit zum Feind

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.