Fehlfunktion von Peter F. Hamilton

Buchvorstellungund Rezension

Fehlfunktion von Peter F. Hamilton

Originalausgabe erschienen 1996unter dem Titel „The Reality Disfunction“,deutsche Ausgabe erstmals 2000, 845 Seiten.ISBN 3-404-23222-4.Übersetzung ins Deutsche von Axel Merz.

»Fehlfunktion« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Besessenen breiten sich scheinbar unaufhaltsam über Lalonde aus. Die Konföderation entsendet eine Flotte, um ihnen Einhalt zu gebieten. Kann sie verhindern, daß der Planet aus dem Universum entführt wird? Oder daß die Besessenen die Welt verlassen und andere Planeten in ihre Gewalt bringen? Gleichzeitig wird eine alte Frau nach langer Zeit im Exil wieder aktiv, um uralte Rachepläne zu verfolgen. Wenn es ihr gelingt, den Geheimdiensten zu entkommen, droht der gesamten Menschheit eine bis dahin beispiellose Gefahr. Das Rätsel um die Laymil und den Ruinenring läßt Ione Saldana keine Ruhe. Wo befindet sich der Ursprungsort dieser uralten, vergangenen Rasse? Gelingt es Tranquilitys Forschern, die Datenspeicher zu entschlüsseln, die Joshua Calvert geborgen hat?

Das meint Phantastik-Couch.de: „Der Auftakt zur Night’s Dawn Trilogie bzw. Armageddon Zyklus – Unterhaltssame, moderne Space Opera“75

Science-Fiction-Rezension von Guido Billstein

Rezensiert wurde die Originalausgabe „The Reality Dysfunction“, die in der deutschen Version aufgeteilt wurde in

Ihre Meinung zu »Peter F. Hamilton: Fehlfunktion«

Ihr Kommentar zu Fehlfunktion

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.