Gefährten des Lichts von Pierre Grimbert

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1996unter dem Titel „Six héritiers“,deutsche Ausgabe erstmals 2008, 368 Seiten.ISBN 3-453-52419-5.Übersetzung ins Deutsche von Sonja Finck.

»Gefährten des Lichts« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Einst reisten Vertreter der einzelnen Nationen auf die geheimnisvolle Insel Ji, als Delegation der weisesten Männer und Frauen. In den Tiefen der Insel, so erzählt man sich, gerieten sie in ein Felslabyrinth – und verschwanden spurlos. Jahr für Jahr treffen sich nun ihre Nachkommen am Eingang des Labyrinths, bis sie eines Tages ein mysteriöses Portal entdecken, durch das man eine zauberhafte Landschaft erblicken kann. Kinder erscheinen dort und winken ihnen zu. Ist es eine andere Welt? Ist es das legendäre Reich der Magier? Als schließlich ein Nachkomme nach dem anderen grausamen Mördern zum Opfer fällt, machen sich die letzten sechs unter ihnen auf, um das magische Geheimnis von Ji zu lüften …

Ihre Meinung zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«

Roland zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«10.11.2015
Habs erst vor kurzem entdeckt (auf einem Bücherbazar gekauft) und gerade im Urlaub das zweite Buch der Magier Reihe ausgelesen. Drittes und viertes Buch liegen leider zuhause und ich kanns kaum erwarten, sie auch zu lesen.
Und das heißt was, da ich seit Jahren kein Buch mehr ausgelesen hab.
Pierre Grimbert hat somit aus mir wieder eine Leseratte gemacht! :-)
Würde mir auch eine Verfilmung der Bücher wünschen.
Dominik zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«03.07.2014
Ich habe mir nach ca. 6 Jahren mal wieder vorgenommen die komplette Reihe zu lesen. Als ich die Bücher das erste mal las war ich komplett in ihren Bann gezogen. Die Entwicklungen zu beobachten war faszinierend und auch der Schreibstil (keine Kapitel und der Wechsel der Perspektiven) war erfrischend, da ich so noch nie ein Buch gelesen hatte und es auch nicht auffiel, wie schnell ich fertig war.

Ich wollte immer so schnell wie möglich dad nächste Buch haben und war immer enttäuscht, als es bei den späteren Ausgaben länger dauerte. Das letzte Buch der Magier Reihe habe ich in weniger als 24 Sruden durchgelesen (und dabei bin ich eigentlich ein sehr langsamer Leser).

Etwas enttäuscht war ich vom letzten Die Götter Band, weil ich eher das Gefühl hatte der Autor wollte die Reihe nach 13 Bänden endlich zuende bringen aber hat sich dabei, meiner Meinung nach nicht das schönste Ende einfallen lassen.

Was mir nun beim zweiten lesen auffällt ist, dass Die Magier immer noch sehr gut zu lesen sind, dagegen die Die Krieger Reihe kaum fahrt aufnimmt.

Als Fazit kann ich sagen, dass diese Bücher mit zu den Besten zählen, die ich je gelesen habe. Der Schreibstil ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig aber erfrischend und man gewöhnt sich schnell daran.
Meine gröste Kritik gilt den Covers der Bücher, welche in der deutschen Ausgabe (im Vergleich zu den französischen) nicht sehr gelungen sind.
aliandra zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«04.03.2012
also ich finde die reihe sehr schön, mittlerweile bin ich beim 3. götter-buch angelangt..
ich gebe zu, dass der erste teil. etwas abprubt endet, aber sonst finde ich die reihe wie gesagt super. es ist spannend, die entwicklung der einzelnen charaktere und somit auch der gruppe zu erlebn. die story ist meiner meinung nach super und gar nicht einfallslos! zwar denk ich manchmal, wenn ich mit einem buch fertig bin: es passiert immer etwas und i-wie ist pierre grimbert einer der wenigen autoren, die bücher auch spannend machen, wenn nichts passiert
Druan zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«03.06.2011
@ Stefanie... habe Magier Reihe und Krieger Reihe von Pierre Grimbert kürzlich beendet und ich kann dir nur Raten, dir alle Bücher zu beschaffen und zu lesen, ich bin bis heute noch begeistertet von den Teilen...und durch die vielzahl an Charackteren die im laufe der Geschichte noch dazu kommen...gibt es immer eine mit der man sich eigentlich fast zu 100% identifizieren kann, wo bei das lesen dann noch mehr spass macht...wie gesagt ich teile deine Meinung und ich wünsche dir maximalen Lese Spaß
=)
0 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Stefanie zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«02.06.2011
Hab das Buch gestern angefangen zu lesen und bin total begeistert! (Und wenn ich das als eigentliche "Anti-Leseratte" sag hat das was zu bedeuten :D)

Am Anfang tat ich mir auch etwas schwer, da immer dieser Wechsel zwischen den Charakteren ist und so viele Namen vorkommen, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran!
Was ich toll finde ist, dass man als Leser auch ein bisschen nachdenken muss, um auf bestimmte Sachen draufzukommen - bei vielen Büchern wird einem alles einfach offengelegt.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen, und ich kanns kaum erwarten den nächsten Band an mich zu reißen :)
Sora zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«12.09.2010
Also ich muss sagen ich musste das erste Buch ungefähr 15mal anfangen zu Lesen. Der Anfang zog sich ziemlich lang da ich "eigentlich" überhaupt nicht der Lesetyp bin. Aber nachdem ich den Anfang hinter mir hatte ging alles zackzack nach ungefähr 1mon hatte ich das erste durch. in den nächsten 2 Monaten die nächsten beiden und nun bin ich beim 4 Buch der Magier Saga in der Mitte ca. und es ist wirklich ein sehr schönes Buch. Es ist voller Spannung, Witze, Liebe, etc. Es ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig geschrieben durch diese kleinen "Sprünge" von dem Charakter zum andern. Das einzige Manko, woran ich aber trotzdem mein Spaß hatte, ist diese ewige Beziehung zwischen Yan und Léti. Sie reden immer aneinander Vorbei und das wird wirklich alle 30Seiten oder so wiederholt.

Trotzdem würde ich das Buch jedem fantasy Leser empfehlen. nicht nur denen ich würde es allen empfehlen.
Christian zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«09.12.2009
Ich lese sehr gerne Fantasybücher und bin vor kurzem auf die Magier Reihe gestossen. Ich muss sagen das mich das Buch von Anfang an gefesselt hatte. Die Beschreibung von Personen ist sehr gut gemacht nicht zu lang oder zu detailreich. Der Teils springende Erzählstiel ist eigentlich nicht störend sondern gibt einem einen guten Überblick. Man knüpft Bande mit den Figuren und kann sich zum Teil auch mit ihnen identifizieren. Kurz um meiner Meinung nach ein sehr gutes Buch und äußerst Empfehlenswert.
1 von 1 Lesern fanden diesen Kommentar hilfreich.
Lilit zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«23.03.2009
Ich habe diese Reihe erst vorkurzem bekonnen kann aber schon jetzt eine Meinung abgeben.

Drei Daumen hoch (dritten Daumen geliehn)
Die Geschichte wird in abschnitten mal von jener und mal von der anderen Person erzählt so das man sich schnell um die Gefühle aller Beteiligten Personen bewusst wird...

Die Geschicht um die es hier geht kommt aber erst am ende des Buches wirklich zum einsatz
davor geht es um Flucht und Taktik (mehr will ich nicht verraten)

Kurzum ein Gutes Buch und ich komm nicht mehr aus dem Lob herraus
Drakon Bagus zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«31.01.2009
Also zu meinem Glück waren alle 4 Bänder schon erschienen als ich mit dem ersten Band angefangen hatte, denn als ich angefangen hatte da war es auch schon zu ende also ich konnte mioch sehr gut in die meisten Figuren einfühlen und finde das alles in sich stimmig ist. Natürlich kann man jetzt nicht erwarten das das Genere neu erfunden wird aber trotzdem ist diese Reihe wirklich weiterzuempfehlen.
Als Angabe zur fesselnden Wirkung kann ich nur sagen, dass dieses Buch mich so gefangen hatte, dass ich in 4 aufeinander folgenden Tagen die 4 Bänder gelesen habe, obwohl ich neben bei noch Schule und eine Freundin hatte/habe.
also mindestens 10 von 10 Punkte !
Monocerus71 zu »Pierre Grimbert: Gefährten des Lichts«20.09.2008
Eine packende mitreißende Geschichte, die leicht und flüssig zu lesen ist. Endlich mal ohne Ellenlange Zungenbrecher die man kaum Aussprechen kann, und beim lesen immer dran hängen bleibt. ;-)

Das Erzähltempo ist flott und die Erben sind schon nach ein paar Seiten sofort im Abenteur und erleben einiges. Ich empfand weder die Story, noch den Hintergrung oder Spannungbogen zu langweilig /zu langatmig.
Ich hatte es rasend schnell durchgelesen.
Ich war Überrascht wie schnell das Buch durchgelesen war, etwas irreführend ist das etwas zulang geratene Lexikon an jedem Buchende (grummel) den als ich dachte ich habe noch eine Handvoll zu lesen war da schon das Lexikon...

Ich finde die Geschichte ist Erfindungsreich und durchaus mal etwas anderes im Genre Fantasy. Die Charaktäre sind natürlich Typenähnlich Priester/innen,wie Magier oder Kämpfer etc. aber HALLO! das ist doch überall so. Ein Zwerg ist ein Zerg und wird kaum als Charakterbeschreibung die von Gandalf verpaßt bekommen :-P

Der zweite und dritte Band sind schon raus und sind wieder so geschrieben das man sofort an die Geschichte gedanklich anknüpfen kann und sich sofort wieder rein findet auch wenn einige Zeit vergangen ist, nun warte ich auf den vierten =)

Dies sind nur die ersten 10 Kommentare von insgesamt 16.
» alle Kommentare anzeigen

Ihr Kommentar zu Gefährten des Lichts

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.