Die Deus Maschine von Pierre Ouellette

Buchvorstellung

Die Deus Maschine von Pierre Ouellette

Originalausgabe erschienen 1994unter dem Titel „The Deus Machine“,deutsche Ausgabe erstmals 1995, 572 Seiten.ISBN 3-453-11670-4.Übersetzung ins Deutsche von Michael Schmidt.

»Die Deus Maschine« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die künstliche Intelligenz und die Gen-Manipulation.
Was anfänglich wie ein Politthriller um Betrug und Bestechung aussieht, entwickelt sich zu einer spannenden Zukunftsvision: Die Entwicklung von alleszerstörenden biologischen Kampfstoffen in einem darnieder liegenden Amerika. Eine Computerfirma mit einem Computer, der sich selbst erneuert, Nachfolgegenerationen schafft und in dessen Inneren sich unbemerkt etwas unglaubliches abspielt: Die Errichtung eines Biocompilers, der es über eine Parameter-Eingabe ermöglicht Wesen nach Maß zu erschaffen. Um dies zu erreichen bedient sich der Computer, der von dem mysteriösen Architekten erschaffen wurde, eines riesigen neuronalen Netzes, dieses entwickelt jedoch schnell menschliche Züge. Gleichzeitig entwickelt sich eine andere Lebensform, die über den Biocompiler nach außen gelangen kann, und die Menschen bedroht. Es liegt nun an Michael Riley einem genialen Informatiker, diese Lebensform zu zerstören.

Ihre Meinung zu »Pierre Ouellette: Die Deus Maschine«

mein name zu »Pierre Ouellette: Die Deus Maschine«17.08.2009
als ich das gelesen habe war ich zwei wochen
auf adrenalin. is schon n schocker.
war anstrengend es komplett zu lesen :)
aber es sagt die mögliche entwicklung der genetik und gentechnik schon voraus.....natürlich sehr übersteigert.

schauen sie doch mal auf
http://sensiblochamaeleon.blogspot.com/2009/08/science-fiction-podcast-schriftsonar.html
vorbei wenn sie meine aktuellen sf-erfahrungen interessieren.
Ihr Kommentar zu Die Deus Maschine

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.