Poppy Z. Brite

Poppy Z. Brite wurde am 25. Mai 1967 als Melissa Ann Brite in New Orleans, Louisiana geboren. Schon bevor sie eingeschult wurde, dachte sie sich Geschichten aus, die sie zunächst mit dem Kassettenrecorder aufnahm und später auch aufschrieb. Ihre Eltern trennten sich, als sie sechs Jahre alt war und Poppy zog mit ihrer Mutter nach Chapel Hill, North Carolina. Mit 18 Jahren konnte sie ihre erste Kurzgeschichte veröffentlichen. Bis sie mit ihrem ersten Roman Erfolg hatte, musste sie sich mit verschiedenen Jobs, unter anderem als Mäusepflegerin und Stripperin, durchschlagen. 1993 zog sie zurück nach New Orleans, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann Christopher, sechs Katzen, einer Albino-Königsschlange und einem Hund lebt.

Während Poppy Z. Brite in ihrem Heimatland weiterhin großen Erfolg mit ihren Romanen hat, ist der Druck ihrer Bücher in Deutschland fast komplett eingestellt worden, nachdem Übersetzungsfehler sowie das Fehlen von kompletten Teilen bemerkt wurde.

mehr über Poppy Z. Brite:

Phantastisches von Poppy Z. Brite:

  • Storysammlungen
    • (1993) Swamp Foetus / Wormwood
    • (1995) His Mouth Will Taste of Wormwood and other stories
    • (1998) Are You Loathsome Tonight? / The Self-Made Man
    • (2001) Wrong Things (mit Caitlín R. Kiernan)
    • (2003) The Devil You Know
    • (2007) Antediluvian Tales
  • Als Herausgeber
    • (1994) Love in Vein: Twenty Original Tales of Vampiric Erotica (mit Martin H. Greenberg)
    • (1996) Love in Vein II (mit Martin H. Greenberg)
  • andere Bücher
    • (2003) The Value of X
    • (2004) Liquor
    • (2005) Prime
    • (2006) Soul Kitchen
  • Sachbücher
    • (1997) Courtney Love
      Courtney Love: The Real Story