Die unsichtbare Sonne von Poul Anderson

Buchvorstellung

Die unsichtbare Sonne von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1966unter dem Titel „The Trouble Twisters“,deutsche Ausgabe erstmals 1967, 188 Seiten.ISBN 3-404-21166-9.Übersetzung ins Deutsche von Wulf H. Bergner.

»Die unsichtbare Sonne« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Er ist Mitglied der „Polesotechnischen Liga“ von Terra -- und er treibt Handel mit den Bewohnern fremder Welten
Er heißt David Falkayn und gehört der „Polesotechnischen Liga“ an, einer terranischen Organisation, die unter Führung des berühmt-berüchtigten Sternenhändlers Nicholas van Rijn Handel mit den Bewohnern ferner Welten der Galaxis betreibt.
David Falkayn reist in gefährlicher Mission. Er erleidet Schiffbruch auf dem Planeten der Priester, denen das Rad heilig ist -- er entdeckt die Welten der unsichtbaren Sonne -- und er wird in eine planetarische Rebellion verwickelt.
Drei Abenteuer aus der Ära der Sternenhändler, meisterhaft geschildert von Poul Anderson, dem bekannten amerikanischen SF-Autor.

Inhalt:

  • Das dreieckige Rad
  • Die Friedensstifter
  • Die unsichtbare Sonne

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Die unsichtbare Sonne«

Beverly zu »Poul Anderson: Die unsichtbare Sonne«28.02.2012
Mehr Geschichten aus der Zeit der "Polesotechnischen Liga", einem lockeren Verbund diverser Interessengruppen, unter dessen Führung die Menschheit ins All aufgebrochen ist. Die Menschen treffen dabei auf eine Vielzahl verschiedener Kulturen mit zum Teil seltsamen Bräuchen und Tabus. Wie kommt etwa eine Kultur zurecht, in der der Gebrauch des heiligen Rades für weltliche Zwecke verboten ist?
Ihr Kommentar zu Die unsichtbare Sonne

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.