Rebellenwelt von Poul Anderson

Buchvorstellung

Rebellenwelt von Poul Anderson

Originalausgabe erschienen 1969unter dem Titel „The Rebel Worlds“,deutsche Ausgabe erstmals 1971, 270 Seiten.ISBN 3-404-24357-9.Übersetzung ins Deutsche von Birgit Ress-Bohusch.

»Rebellenwelt« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Die Barbaren in ihren langen Schiffen warten am Rand der Galaxis. Sie warten auf den Untergang des terranischen Imperiums. Doch zwei Männer kämpfen darum, es zu erhalten. Der ehemalige Admiral McCormac, der gegen einen korrupten Gouverneur rebelliert, und Sternenschiffkommandant Flandry, ein brillanter Offizier, der dem Imperium noch treu dient, obwohl er es eigentlich verachtet. Zwischen den beiden steht die Frau, die sie lieben, aber nicht teilen können: die wunderschöne Kathryn – eine Frau, deren Entscheidung Millionen von Sterne in den Krieg reißen könnte…

Ihre Meinung zu »Poul Anderson: Rebellenwelt«

Beverly zu »Poul Anderson: Rebellenwelt«28.02.2012
Ungeachtet der Tatsache, dass in dem Roman Schwule mal wieder nur dazu taugen ,die Schurkenrolle zu spielen (wie Baron Harkonnen im "Wüstenplaneten") ist "Rebellenwelt" vielleicht der beste Roman in der schon insgesamt lesenswerten Lebensgeschichte von Dominic Flandry.
Hier muss Dominic Flandry sowohl den schwulen Kaiser des Imperiums, der bei der Wahl seines Favoriten einen tiefen Griff ins Klo getan hat, als auch den gegen Kaiser Josip rebellierenden General McCormac vor den Folgen ihrer Überheblichkeit bewahren. Um einiges Interessanter als die beiden Streithähne sind die Wesen, denen Flandry auf dem Planeten Dido begegnet. Poul Anderson, der sonst dazu neigt, Außerirdischen wie Menschen in Verkleidungen zu charakterisieren, hat hier ein bemerkenswertes Porträt einer nichtmenschenlichen Zivilisation geschaffen.
Ihr Kommentar zu Rebellenwelt

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.