Rudy Rucker

Der amerikanische Mathematiker und Science Fiction-Autor Rudolf von Bitter Rucker wurde am 22. März 1946 in Louisville, Kentucky als Sohn eines Priesters und als jüngster von zwei Brüdern geboren. Sein Urururgroßvater war der deutsche Philosoph Georg Friedrich Wilhelm Hegel.

Er besuchte eine Privatschule in Louisville und studierte Mathematik am Swarthmore College und an der Rutgers University. Später lehrte er dort selber als Dozent für Philosophie der Mathematik. Von 1972 bis 1978 war er an der State University College in Geneseo, New York tätig, danach lehrte er zwei Jahre lang in Heidelberg.

Nach seiner Rückkehr in die USA arbeitete er hauptberuflich als Schriftsteller und hatte große Erfolge in der Cyberpunk-Szene. Er gewann zweimal den Philip K. Dick Aware, für seine Romane „Software“ und „Wetware“. Sein Auskommen als Autor war jedoch knapp und so unterrichtete er ab 1986 an der SJSU Department of Mathematics and Computer Science, wo er bis 2004 arbeitete.

Rudy Rucker ist seit 1967 verheiratet und hat drei Kinder. Er lebt heute in Los Gatos, Kalifornien.

mehr über Rudy Rucker:

Phantastische Literatur von Rudy Rucker:

  • Ware
    • (1997) Moldies and Meatbops (Sammelband)
    • (2000) Realware
  • (1980) Weißes Licht
    White Light: Or, What Is Cantor’s Continuum Problem
  • (1981) Gödel, Zappa, Rock’n'Roll
    Spacetime Donuts
  • (1983) Lafcadio und die Sexkugel
    The Sex Sphere
  • (1984) Herr über Raum und Zeit
    Master of Space and Time
  • (1985) Lichtfänger
    The Secret of Life
  • (1990) Hohlwelt
    The Hollow Earth: The Narrative of Mason Algiers Reynolds of Virginia
  • (1993) All the Visions: A Novel of the Sixties
  • (1994) The Hacker and the Ants
  • (1998) Saucer Wisdom
  • (2002) Spaceland
  • (2003) Hacker and the Ants, Version 2.0
  • (2004) Frek and the Elixir
  • (2006) Mathematicians in Love
  • (2007) Postsingular
  • Kurzgeschichtensammlungen
    • (1982) Mixmischmasch
      The 57th Franz Kafka
    • (1991) Transreal!
    • (2000) Gnarl
    • (2006) The Mad Professor: The Uncollected Short Stories of Rudy Rucker
  • Als Herausgeber
    • (1987) Mathenauts: Tales of Mathematical Wonder
    • (1989) Semiotext Science Fiction (mit Peter Lamborn Wilson und Robert Anton Wilson)
  • Sachbücher
    • (1973) Geometry And Reality
    • (1977) Geometry, Relativity and the Fourth Dimension
    • (1977) Mystic Fuzz
    • (1982) Die Ufer der Unendlichkeit
      Infinity and the Mind
    • (1984) Die Wunderwelt der vierten Dimension
      The Fourth Dimension: Toward a Geometry of Higher Reality
    • (1987) Der Ozean der Wahrheit
      Mind Tools: The Five Levels of Mathematical Reality
    • (1993) Artificial Life Lab
    • (1999) Seek!
    • (2002) Software Engineering and Computer Games
    • (2002) As Above, So Below: A Novel of Peter Bruegel
    • (2005) Lifebox, the Seashell, and the Soul