Cujo von Stephen King

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1981unter dem Titel „Cujo“,deutsche Ausgabe erstmals 1983, 382 Seiten.ISBN 3-453-43271-1.Übersetzung ins Deutsche von Harro Christensen.

»Cujo« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Cujo, ein zwei Zentner schwerer Bernhardiner, ist der Liebling von ganz Castle Rock, einer verträumten Kleinstadt im amerikanischen Bundesstaat Maine. Eines Tages jagt Cujo ein Wildkaninchen, das sich in einem versteckten Erdloch in Sicherheit bringt. In blindem Jagdeifer will der Hund seine Beute verfolgen und scheucht dabei ein namenloses Übel auf, das die Idylle von Castle Rock nach und nach in eine Hölle verwandelt, die von einem vierbeinigen, mordgierigen Ungeheuer beherrscht wird.

Ihre Meinung zu »Stephen King: Cujo«

meni77 zu »Stephen King: Cujo«14.01.2014
Cujo zählt auch zu meinen Lieblingsromanen von King, die Charakter sind mit am besten entwickelt, die Handlung ist sehr spannend und durchaus realistisch, wer schon einmal vor einem tollwütigem Hund gestanden ist. Den Film habe ich noch gar nicht gesehen, welcher Film kommt schon an das Buch, abgesehen von Star Wars:)
Alexi1000 zu »Stephen King: Cujo«26.09.2010
Cujo ist ein Beispiel, wie man aus einem recht einfach gestrickten Plot eine absolut fesselnde Story entspinnen kann!
Auch merkt man dem Roman in seiner "Grimmigkeit" an, das King damals auf dem Höhepunkt seiner Schaffensphase (leider auch seines Drogenkonsums) war...
zum Glück hab ich die Verfilmung mit dem "aufgesetzt" wirkendem Happy-End erst Jahre später gesehen...
Vorsicht: Dieser Roman "beisst"!
Red Dämon zu »Stephen King: Cujo«17.08.2010
ich muss sagen es ist eines der geilsten bücher überhaupt.
spannend bis zum schluss.
allerdings finde ich dass es sehr traurig ended. nicht etwa, weil ein haufen menschen draufgehen, oder ein familienvater vor dem aus steht, sondern weil der hund stirbt.
viel spass beim lesen.

CUJO lebt in meinem herzen weiter!!!!!
Suzie zu »Stephen King: Cujo«03.03.2009
Cujo war kurze Zeit mein Lieblingsbuch, was wohl daran gelegen hat, dass ich es im Urlaub gelsen habe. Dort scheint alles schöner zu sein.
Aber ich finde trotzdem, dass Cujo ein sehr tolles Buch ist. Ich hab sogar ein Porträt von dem Hund gezeichnet, und obwohl ich eigentlich nicht zeichnen kann, wurde es wunderschön. Das zeigt, dass King in seinen Büchern alles so gut beschreibt, sodass man es sich detailgetreu vorstellen kann.

Beim Film hingegen bin ich nicht so begeistert. Alles ist so, wie es im Buch beschrieben ist, nur der Schluss nicht. Wie schade!
Frank zu »Stephen King: Cujo«31.01.2009
Einer der ganz frühen Romane des "Meisters".
Und einer der besten. Hier kann King sein ganzes Können ausspielen. Obwohl der Handlungsort stark eingeschränkt ist, die involvierten Personen natürlich auch, schafft er es eine klaustrophobische Atmosphäre der Angst und Gefahr zu erzeugen.
Dass diese -ausgerechnet- von einem eigentlich "knuddeligen" Bernhadiner ausgeht, macht die Situation um so realistischer.
"Cujo" ist Suspense auf hohem Niveau und ganz bestimmt einer seiner besten Romane.
95%.
Scorpian zu »Stephen King: Cujo«07.03.2008
Fand dieses Buch einfach nur klasse, habe es auch regelrecht verschlungen und es ist eines der besten Bücher die ich bis jetzt von King gelsen habe.

Einfach nur tolle Story, viel Spannung so dass man dass Buch am liebsten überhaupt nicht mehr aus den Händen legen möchte ... sehr empfehlenswert
Heaven23 zu »Stephen King: Cujo«05.03.2008
Cujo war mein erster King, damals war ich gerade mal 13 ! Vielleicht war es unklug, es in diesem Alter zu lesen, aber es blieb mir nachhaltig in Erinnerung. Eine zeitlang hatte ich Angst vor Hunden :-) Mittlerweile steht es in meinem Regal und wird regelmäßig wieder zu Gemüte geführt
King ist einmalig, für mich wird er niemals out sein. Cujo hat mich verändert. Ein klasse Roman, der in Mark und Bein übergeht ! Sensationell !
Linda zu »Stephen King: Cujo«11.10.2007
Kann Antl nur zustimmen. Hatte das Buch in kürzester zeit verschlungen, aber ist ja auch kein dicker Wälzer :-) Da bin ich noch zur Schule gegangen und fand es so klasse, das ich im Englishunterricht ein Referat darüber gehalten habe. Was nicht das einzige über King war. Meine Lehrer haben glaube ich in der Zeit sehr viel über King gelernt ;-) lach.... also empfehlenswert!!!
Antl zu »Stephen King: Cujo«31.10.2006
Wieder einmal befinden wir uns in dem schönen Städtchen Castle Rock, das plötzlich und unerwartet von einem "Unglück" (gelinde gesagt) heimgesucht wird. Wie ein roter Faden zieht sich der zwei Zentner schwere Bernhardiner durch die Geschichte. In den verschiedenen Rahmenhandlungen findet man sich gut zurecht und man stellt bald fest, dass diese über Leben und Tod entscheiden. Die alltäglichen "Problemechen" von Ehebruch bis zur gewalttätigen Ehe, Alkoholismus, Freundschaft, Liebe und Sex machen die Geschichte real und fesseln den Leser von der ersten Seite an. Dieser Thriller ist Horror der Extraklasse, lässt sich flüssig lesen und ist nie langweilig oder gar langatmig. Allerdings, wer auf ein Happy End wartet, sollte die Finger davon lassen.
Ihr Kommentar zu Cujo

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.