Stephen Woodworth

Über Stephen Woodworth (geb. 1967) ist wenig bekannt. Zumindest über sein Privatleben äußert er sich in Interviews kaum, so dass hier über seinen persönlichen Werdegang keine Informationen gegeben werden können.

Als Schriftsteller hat sich Woodworth nach eigener Auskunft schon früh aber vergeblich versucht. In den 1990er Jahren gelang es ihm immerhin, Kurzgeschichten in Publikationen wie „;The Magazine of Fantasy & Science Fiction”, “;Weird Tales”, „;Aboriginal Science Fiction” zu veröffentlichen. Um zu lernen, wie man einen Roman schreibt, nahm er 1999 am bekannten “;Clarion West Writers Workshop” teil, für den sich bekannte und erfolgreiche Genreschriftsteller als Dozenten zur Verfügung stellen; im genannten Jahr waren dies u. a. Nancy Kress und Octavia Butler. Noch während dieses Workshops schrieb Woodworth das erste Kapitel seines Debütromans „;Through Violet Eyes”, dem er mehrere Fortsetzungen folgen ließ.

Stephen Woodworth lebt mit seiner Frau in Fullerton, Orange County/Südkalifornien. Er arbeitet an einem Roman außerhalb der “;Violet Eyes”-Serie, der in der Zeit vor dem Amerikanischen Bürgerkrieg (1861-1865) spielen wird. Über das Werk des Schriftstellers informiert die Website www.randomhouse.com/bantamdell/violet_eyes/index.html.

Phantastisches von Stephen Woodworth: