Tom Arden

Der australische Fantasy-Autor Tom Arden wurde als David Rain 1961 in Mount Gamber, Australien geboren. Stevensons „Die Schatzinsel“ inspirierte Arden bereits mit sieben Jahren dazu, seine Novelle „Moon Escape“ zu verfassen. Arden spielte als Jugendlicher in Pop- und Punk-Bands und arbeitete als Diskjockey bei einer Radiostation. Anschließend studierte er an der Universität von Adelaide englische Literatur. An der Queens University in Belfast hielt er 1990 bis 1998 Vorlesungen für Englisch mit dem Schwerpunkt Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts. Sein Hang zu Literatur und Geschichte des 18. und 19. Jahrhunderts inspirierte ihn auch zur Welt seiner Romane. Seit 1998 ist er freier Schriftsteller. Seine Werke wurden bereits mehrfach für den British Fantasy Society Award nominiert. Bekannt wurde er vor allem durch seinen Fantasy-Zyklus „Der Kreis des Orokon“.

Phantastisches von Tom Arden:

  • Doctor Who
    • (2002) Nightdreamers
  • (2001) Shadow Black
  • (2005) The Translation of Bastian Test