Trudi Canavan

Trudi Canavan wurde am 23. Oktober 1969 in Kew, einem Vorort von Melbourne geboren. Zu ihren frühen kreativen Interessen gehörten Kunst, Schreiben und Musik. Da sie in der Kunst am ehesten einen auskömmlichen Beruf vermutete, studierte sei am Melbourne College of Decoration, wo sie einen Abschluss in Promotional Display erlangte. Danach arbeitete sie als Grafikerin und Designerin für verschiedene Verlage, machte sich dann selbständig mit einem Service für Illustrationen, Kartographie und Grafikdesign. Zu Ihren Kunden gehörten auch die wichtigsten australischen Verlage.

Im Jahr 1995 begann sie, für Aurealis, das australische Science Fiction und Fantasy-Magazin als Grafikdesignerin zu arbeiten. Für ihre Illustrationen in den Science Fiction- und Fantasy-Magazinen Aurealis und Eidolon wurde sie 1996 für den Ditmar nominiert. Nach neun Jahren beendete sie diese Tätigkeit.

Neben diesem Job schrieb sie nebenbei Kurzgeschichten und gewann im Jahr 1999 den renommierten Aurealis-Award für ihre Geschichte „Whispers of the Mist Children”. Im selben erhielt sie außerdem ein Autoren-Stipendium.

2001 erschien dann ihr erster Roman “The Magicians’ Guild„;, der vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Bereits ein Jahr später erschien mit “The Magician” die Fortsetzung, die als bester Fantasy-Roman für den Aurealis-Award nominierrt wurde. Im Jahr 2003 veröffentlichte sie den dritten und letzten Teil der „Black Magician Trilogy”, der wiederum in die Shortlist eines angesehenen australischen Literaturpreises aufgenommen wurde. Alle drei Bücher der Trilogie erreichten Top-Ten-Positionen in den australischen SF- und Fantasy-Buchcharts.

Auf die Frage, was sie zur “Black Magician Trilogy” inspiriert hat, sagte Trudi Canavan, dass sie im Jahr 1992 eine Nachrichtensendung über die Vorbereitungen zur Olympiade in Barcelona gesehen hat. Dabei wurde darüber berichtet, wie Obdachlose aus der Stadt transportiert wurden, damit diese nicht schmutzig wirkt.

Trudi Canavans erste Fantasy-Trilogie wurde 2004 in den USA und Großbritannien veröffentlicht, zwei Jahre später auch in Deutschland. Mittlerweile zählen alle drei Bücher zu erfolgreichsten Fantasy-Werken der letzten zehn Jahre, allein 2006 wurden mehr als 275.000 Exemplare verkauft.

Im letzten Jahr hat Trudi Canavan beim britischen Verlag Orbit unterschrieben, für die "Black Magician Trilogy” die Vorgeschichte und die Fortsetzung zu schreiben – für einen siebenstelligen Betrag.

Trudi Canavan nennt Garth Nix, Sean McMullen, Robin Hobb und Tad Williams als ihre Lieblingsautoren, neben so wichtigen Einflüssen wie J. R. R. Tolkien, Ursula K LeGuin und Guy Gavriel Kay. Außerdem behauptet sie von sich selbst, ein „Fernseh-Junkie” zu sein, am liebsten sieht sie “Buffy”, „Xena” und “Babylon 5”.

mehr über Trudi Canavan:

Phantastisches von Trudi Canavan:

  • Das Zeitalter der Fünf
  • Die Magie der tausend Welten

    • (2014) Die Begabte Rezension
      Thiefs Magic. Book One of Millenium’s Rule
    • (2015) Der Wanderer
      Millenium’s Rule 02: Angel of Storms