Das Druidentor von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Das Druidentor von Wolfgang Hohlbein

Originalausgabe erschienen 1993, 558 Seiten.ISBN 3-426-61867-2.

»Das Druidentor« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

In einem Bahntunnel bleibt ein ICE stecken. Die Rettungsmannschaft findet einen riesigen Klumpen Schrott – und mumifizierte Leichen. Der Unfall scheint nicht Tage, sondern Jahrhunderte zurückzuliegen! Die Regierung vertuscht dies und spricht von einem Terroranschlag; Militär riegelt das Gebiet ab. Auf eigene Faust beginnt der Tunnelarchitekt Frank Warstein zu recherchieren – und macht eine schreckliche Entdeckung!

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«

Andre Metzner zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«29.05.2016
Unglaublich spannend mit vielen verzwickten Handlungslinien und Zeitsprüngen. Ich mag diese Begegnung zwischen moderner Technikgläubigkeit und konstruktivistischer Mystik. Die Charaktere sind von Hohlbein differnziert ausgearbeitet und ich habe mit ihnen bis zum Ende mit gelitten.
Ein spannendes Thema. Ein Buch, das man bis zum Ende in einem Rutsch durchliest mit einem überraschenden Ende.
gunni zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«23.07.2011
ich lese es gerade wieder, mein buch ist von 1993!
aber ich lese bücher die mir gefallen haben gerne später wieder (was mir nicht gefällt verschenke ich). mir gefällt es immer noch sehr gut. ich habe eine rege fantasie und kann mir so einiges vorstellen, deswegen mag ich es.
ich habe schon damals die hexer romane gelesen und natürlich später die sammlung gekauft, obwohl ich die heutigen bücher wesentlich besser finde. mir gefällt es jedenfalls, ich lese sehr gerne seine bücher und habe auch viele. wems nicht gefällt der solls halt lassen.
netzhog zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«13.05.2010
diese buch gehört zu den ersten bücher, die ich von hobein gelesen habe. später sollte ich mich für lange zeit von dieser autor abwenden. nicht aus qaulitätsgrunden, sondern vielmehr die abwechslung zur liebe! es gab/gibt durchaus bücher von Holbein die mir nicht zusagen. aber "das druidentor" fand ich damals super! wie ich es heute finden wird? weiss ich nicht! - denn ich gehöre nicht zu den menschen die ein buch wiederholt lesen können! meine bewertung ruht deshalb auf meine empfindung die als blase erinnerung im kopf rumgeistet. = 87°!!
jessica zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«11.02.2009
Ich fand das Buch SEHR spannend und konnte bis zur Mitte des Buches nicht aufhören zu lesen, da die ganze Geschichte, die Rätsel usw. dargestellt wurden. Die Sprünge von Vergangenheit und Zukunft waren teilweise etwas verwirrend, aber dadurch baute sich im Kopf die Handlung Stück für Stück zusammen und es ist richtig toll geworden.
das Ende war etwas plötzlich und unerwartet, aber schön.
Wie jedes Wolfgang-Hohlbein-Buch fand ich es sehr schön und spannend geschrieben.
Es ist für alle zu empfehlen, die es mögen Realität und Fantasy nicht mehr auseinander halten zu können und Zeit haben, es an einem Stück zu lesen, da es zu spannend ist, um es aus der Hand zu legen.
Lilly zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«18.01.2009
Also ich bin von diesem Buch angetan. Leider habe ich bisher nur die Enwor Saga und einige andere Bücher von ihm gelesen, aber ich mache meine Sammlung auf jeden Fall komplett.
Auch dieses Buch hat mich total überzeugt. Natürlich ist es am Anfang etwas schwer zu folgen, also nichts für Leser die sich nicht auf ein Buch ganz einlassen können, sondern 2 und 3 Bücher nebeneinander lesen.
Ich kann dieses spannende Buch nur empfehlen.
Tom_Orgel zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«30.12.2008
Nur so viel:

Es hat einen Ehrenplatz in der Top 5 der meiner persönlichen "Top-10 der schlechtesten Bücher aller Zeiten".

Und das ist eine Leistung.
Selbst für das Wolfgang-Hohlbein-Kollektiv, das ja nun wirklich schon das eine oder andere wirklich altbackene und zusammengeschusterte Buch verbrochen hat. Schlecht geschrieben, schlecht recherchiert, Scherenschnitt-Charaktere, unbeholfene Sprache, vollkommen fehlender Sprachwitz... Ich weiß gar nicht, worüber ich mich als erstes aufregen soll.

Deswegen lass ich's.
Nur schade, dass man niemanden auf Verschwendung von Lebenszeit verklagen kann.
Christoph zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«21.12.2008
Ein fürchterliches Buch, mein erstes und letztes von Hohlbein. Es hat auch länger als ein Jahr gedauert, bis ich endlich das zu abgehobene Ende erreicht habe. Die ersten hundert Seiten waren auch noch spannend, die hatte ich auch schnell durch aber dann ist das Buch nur noch langweilig. Wer sich das Lesen abgewöhnen möchte ist hier richtig bedient!
ladywitchcraft zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«27.10.2008
Hohlbein führt wieder einmal in eine andere Dimension, die so dicht neben unserer liegt, dass deren Verschmelzung nicht wegzudiskutieren ist - oder? Alles in allem könnte es genauso passieren bzw. passiert sein. Anfangs muss man sich allerdings darauf einlassen, dass man nicht allzu offensichtlich in die andere Dimension geführt wird. Das mag dem einen oder anderen etwas störrisch erscheinen, dann aber wird man gnadenlos mitgerissen...
Mondschatten zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«12.10.2008
Leider nicht Hohlbeins bestes Buch! Es ist sehr schwer zu lesen und mich hat es nicht mitgerissen. Ich habe 3 Monate versucht mich in das Buch hineinzulesen habe es aber leider nicht geschafft.
Eins muss ich aber sagen: Die grundsätzliche Idee des Buches ist sehr interessant und einfach mal was anderes.
Ich würde dieses Buch eher für Science-Fiction begeisterte empfehlen wie für Fantasy-Liebhaber.
kara067 zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«15.09.2008
kara067 zu das druidentor:
mit diesem buch fing bei mir die sammelei und leserei mit w. hohlbein an und hält bis heute noch.... dieses buch ist spannend von vorne bis hinten..eine aussergewöhnliche story...anfangs schwer zu lesen...aber wenn man mit den zeitsprüngen zurecht kommt, ein super buch.... anfangen und nicht mehr aufhören...also bequem machen und lesen... lesen ... lesen....:-))
Christoph Müller zu »Wolfgang Hohlbein: Das Druidentor«03.07.2008
Dieses Buch ist der absoltue Megawahnsinn! Nicht nur dass es das Herz eines jeden Fantasy-fans höher schlagen lässt. Sondern es liefert sogar eine plausible Erklärung für alles. So etwas könnte es nach unserem physikalischem Verstand also durchaus wirklich geben. Das Ende ist aber absolut überaschend, da man ja darauf gefasst ist eher einen phantastischen Abschluss serviert zu bekommen. Saugeil, Baby!
Ihr Kommentar zu Das Druidentor

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.