Das schwarze Schiff von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Das schwarze Schiff von Wolfgang Hohlbein

Originalausgabe erschienen 1984, 409 Seiten.ISBN 3-442-24951-1.

»Das schwarze Schiff« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Gowenna, die verstoßene Errish, befindet sich mit den Satai Skar und Del auf dem Weg zum „;Berg der Götter“;, um dort die gefangengenommene Vela auftragsgemäß zu übergeben. Ihr Freisegler „;Sharkaan“; wird von dem Dronte, dem schwarzen Schiff, versenkt, und sie und die Besatzung fliehen auf eine riesige Eisinsel. Auf der Suche nach einem möglichen anderen Hafen, wo sie ein neues Schiff zu finden hoffen, werden sie bei ihrem über alle Kräfte gehenden Marsch durch Schneewüsten und über schier unüberwindliche Eisgebirge ständig von fürchterlichen, übernatürlichen Wesen des Dronte verfolgt und angegriffen.

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Das schwarze Schiff«

ABaum71 zu »Wolfgang Hohlbein: Das schwarze Schiff«25.12.2007
Ein typischer Hohlbein-Roman . Aus Gut wird Böse, aus Böse wird Gut, und letztendlich weiß man gar nicht mehr, wer wer ist und wer nun zu den Guten und wer zu den Bösen gehört. Diese Spielerei zieht sich durch das komplette Buch, macht aber auch das Wesentliche an Spannung in diesem Buch aus.
In diesem Teil Enwors beschreibt W.H. wie die besiegte Errish Vela von Skar, Del und Gowenna auf dem Freisegler Sharokaan zum Berg der Götter gebracht werden soll, wo über ihr Schicksal entschieden wird. Dieses Vorhaben wird aber von dem Dronte, dem schwarzen Schiff, jäh unterbrochen, und die Hauptpersonen landen auf der Eisinsel des Dronte. Nun werden die Erlebnisse der Drei und der Besatzung der Sharokaan geschildert, die nach und nach von den Geschöpfen des Dronte ( ? ) dezimiert werden. Nach der ersten Begegnung mit dem Dronte wird die Story ziemlich langweilig und man muss sich schon überwinden das Buch nicht beiseite zu legen. Dazu kommen noch kleinere Ungereimtheiten, wie das aus Entfernungen in Fuss auf einmal von Metern gesprochen wird.
Wenn man das alles aber überstanden hat entschädigt das geniale und überraschende Ende für alles was man vorher über sich hat ergehen lassen.
Als Enwor Fan ... unbedingt lesenswert.
Ihr Kommentar zu Das schwarze Schiff

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.