Die Heldenmutter von Wolfgang & Heike Hohlbein

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1985, 589 Seiten.ISBN 3-404-20613-4.

»Die Heldenmutter« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Eigentlich ist Lyra nur ein armes Bauernmädchen, doch dann findet sie das Kind der erschlagenen Elfenprinzessin und muß fliehen. Denn dieses Neugeborene wird gejagt, weil eine alte Prophezeiung es zum Befreier des Landes erklärt. Um dem Kind ein Leben in Krieg und Kampf zu ersparen, greift Lyra selbst zum Schwert. Gegen den übermächtigen Feind steht ihr nur ein Helfer zur Seite – der mächtige Zauberer Dago. Doch kann sie einem Mann vertrauen, der aus den Nichts zu kommen scheint?

Ihre Meinung zu »Wolfgang & Heike Hohlbein: Die Heldenmutter«

Annie zu »Wolfgang & Heike Hohlbein: Die Heldenmutter«10.06.2007
Jetzt genauer zu dem Buch: Lyra, ein einfaches Bauernmädchen ist schwanger von ihrem Gutshofbesitzer. Dessen Frau prügelt ihr das Baby fast aus dem Bauch vor eifersucht. Lyra kennt die welt außerhalb des Hofes nicht und ahnt auch nicht welche Geschenisse die Welt verändern. Doch eines Tages wird der Hof vernichtet, doch durch zwei rätselhafte Besucher wurde sie verschont. Sie begegnet einem jungen Mann der ihr zu helfen scheint. Das ende hat mich etwas überrascht aber ich fands trotzdem klasse!!!
Annie zu »Wolfgang & Heike Hohlbein: Die Heldenmutter«10.06.2007
Ich Liebe dieses Buch, das erste meiner Lieblingsbücher.
Seit ich dieses Buch gelesen habe liebe ich Geschichten in denen mädchen und junge Frauen sich durchsetzten undstark wie Männer sind.
Da ich mich in alles was ich lese und im Fernsehen sehe hineinversetze ist dieses Buch und auch andere des gleichen Genres eine Willkommene abwechslung. Aber dieses Buch ist mehr wie nur eine Abwechslung, ich liebe es einfach!!!
Brina zu »Wolfgang & Heike Hohlbein: Die Heldenmutter«15.11.2006
Ein faszinierendes Buch. Für jeden weiblichen Fantasy-Fan ein muss. Das Buch hat was romantisches, was spannendes und abenteuerliches. Eine Mutter greift zum Schwert um ihr Neugeborenes zu retten. Mir hat das Lesen sehr viel Freude bereitet.
Ihr Kommentar zu Die Heldenmutter

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.