Die Templerin von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Originalausgabe erschienen 1999, 382 Seiten.ISBN 3-453-17738-X.

»Die Templerin« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Friesland im12. Jahrhundert: Robin ist noch ein junges Mädchen, als Fremde ihr Dorf überfallen und ihre Mutter töten. Man verdächtigt die Tempelritter, doch Robin kennt die Wahrheit. Sie sucht Zuflucht vor den wirklichen Mördern bei den Templern und beginnt ihr eigenes, geheimnisvolles Schicksal zu begreifen.

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«

Nicole Hallmann zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«28.04.2014
Ich kann nur sagen:"SUPER SUPER SUPER"
Ich liebe diese Bücher,alle 4 Bände schon zig mal gelesen.Besonders Robin hat es mir angetan.Ich finde ihren Mut bemerkenswert und das sie sich nicht unterkriegen läßt.
Wolfgang Hohlbeins Bücher stehen bei mir im Bücherregal an 1.Stelle und die Templerin gleich zu erst.
Ich kann die Templerin nur weiter empfehlen.Es geht nicht nur um das spannende Leben eines Friesichen Bauernmädchen,sondern auch was die Liebe zwischen verschiedenen Kulturen bewirken kann.Gleichzeitig erfährt der Leser auch noch gleich etwas über Geschichte und dem Templerorden.
Also ist alles dabei um ein wirklich spannendes Buch zu lesen.Auf was wartet ihr also?Ich wünsche viel Spaß beim lesen.
Lilli zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«12.04.2010
Die Templerin-Bücher sind klasse!!!
Mit viel Fantasie geschrieben.
Es ist eines meiner Lieblingsbücher. Einige Male wollte ich das Buch zwar zerfetzen, da es sich an einigen Stellen in die länge zieht, aber genau deswegen konnte ich es nicht weglegen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weitergeht! Manchmel kam mir Robin etwas zu rebellisch vor, sodass sie manchmal unecht wirkte, aber sie macht diesen Roman lesewert. Ich empfehle ihn jedem weiter. Wer diesen Roman noch nicht gelesen hat, muss es unbedingt aufholen. Egal ob man Fantasy oder History lieber mag. Es ist für alle etwas dabei.
Werner Martlreiter zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«18.12.2009
Ich habe alle drei Teile des Zykluses verschlungen. Es war wirklich ein miterlebtes Abenteuer, in dem mich Wolfgang Hohlbein mitnahm. Es fehlte nicht an Abwechslung, um nicht zu sagen die Geschwindigkeit, die der Autor erzählte. Ich denke eines der betsen Bücher von wolfgang Hohlbein.
Ich kann es nur weiterempfeln zu lesen.
Sandra zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«23.10.2009
Ich weiß nicht was meine Vorredner sonst so lesen aber "Die Templerin" war für mich sehr enttäuschend!
Das ganze Buch hat mich mehr an meine Kinder- und Jugendzeit erinnert. Damals hätte mir so ein Buch bestimmt gut gefallen und ich habe auch tatsächlich während des Lesens mal auf die Buchrückseite geschaut, ob es ein Kinder- und Jugendbuch ist.
Also dieses Buch ist ganz "nett" aber nicht phantastisch!
Es plätschert so vor sich hin aber es ist nicht spannend oder packend!
Eve zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«06.11.2008
Wow Wow Wow!!!
Dieses Buch ist einfach großartig. Ich weiß nicht wie oft ich die ersten drei Bände aus der Reihe "Die Templerin" schon gelesen habe!!! Bald kommt auch das vierte Buch dran. Ich kann dieses Buch an alle empfehlen, die romantische und trotzdem spannende Bücher lieben. Dieses Buch ist eines der besten von Hohlbein und wirklich nur zu empfehlen!
Petra zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«12.10.2008
Ich hab den 4.Teil auch schon gelesen und war ebenfalls begeistert. Er lässt aber am Schluss wieder ein paar Fragen offen.

Auf der Homepage von Rebecca Hohlbein gibt es ein Interview, in dem sie sagt, dass eines ihrer nächsten Projekte Band 5 der Templerin sein wird. Leider steht nicht dabei, wann der nächste Teil erscheinen soll.
Vielleicht wisst ihr ja mehr darüber.
Ann-Kathrin zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«08.10.2008
Mir haben die Bücher sehr gut gefallen. Habe sie auch "gefressen" *g*

Überraschung! Es gibt jetzt sogar schon einen 4. Teil: Die Templerin: Das Wasser des Lebens

Sehr spannend und wieder sehr fesselnd.
Das Ende lässt sogar auf einen weiteren Band hoffen :-) Wisst ihr schon was darüber?

Der 4. Band ist von Wolfgang Hohlbein und seiner Schwester geschrieben worden. Sehr spannend wirklich ;-) Ich will hier nichts über die Handlung verraten, dass wäre unfair. Ich kann nur versprechen, dass es sich lohnt das Buch zu lesen.
Ich hatte das Buch in kurzer Zeit verschlungen...
Thorsten Haas zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«12.07.2008
Einfach genial.Mehr kann und muß man dazu nicht sagen.Auch wer noch kein Hohlbein -Fan ist wie ich sollte diese Trilogie lesen. Selbst meine "Bessere Hälfte " hat nach einiger Zeit damit angefangen,was zum Ergebnis führte das sie die drei Teile fast noch "gefressen" hat als ich und das soll schon was heißen.
Vicky zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«07.07.2008
Wer diese Reihe nicht gelesen hat, der hat definitiv etwas verpasst. Ich liebe diese Reihe und habe sie schon zig mal gelesen und könnte mir das erste Buch heut schon wieder durchlesen, es wird einfach nicht langweilig dieses Buch immer und immer wieder zu lesen! Einfach SPITZE!!!
Romy zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«26.02.2007
Faszination, Neugier, bestimmte spannende Szenen machen diesen Buch aber auch die gesamte Triologie der Templerin aus. In dem Buch wird nicht nur die Geschichte von Robin dem Bauernmädchen, welche später einen eher für diese Zeit ungewöhnlichen Weg einschlägt, nein auch welche Faszination ein Mädchen wie Robin einen Gefühl für einen Sklaven?! entwickelt, ist der pure Wahnsinn. Zurzeit les ich mich durch den dritten Band und bei mir lässt die Spannung keinen Zentimeter nach.
Gabi zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«23.02.2007
Ich lese sehr viele Wolfgang Hohlbein Bücher und "Die Templerin" ist eines meiner Favoriten. Obwohl ich Fantasyromane bevorzuge, war ich von diesem Mittelalterroman voll und ganz begeistert. So begeistert, dass ich beschloss dieses Buch im Deutschunterricht in einem Portfolio auszuarbeiten. Die zwei nachfolgebücher habe ich noch nicht gelesen, aber sie stehen schon gut verstaut in meinem Bücherregal und warten sehnsüchtig darauf, dass ich sie verschlinge, aber dazu fehlt mir zurzeit wirklich die Zeit.
Ich bin von Wolfgang Hohlbeins Schreib und Erzählstil ausgesprochen beeindruckt und kriege nie genug von seinen Bücher. (Der Mann gehört zum Ritter geschlagen ;-D)
Sonja zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«27.01.2007
Ich kann die Bücher nicht zu seite legen, wenn ich es doch mache sind meine gedanken immer beim Buch, wie es wohl weiter geht, das lesen macht ein fach Süchtig.Das gute ist das man nie wirklich weiß was als nähstes passier.
Ich kann jedem nur empfelen es zu lesen!
Brina zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«13.01.2007
Noch nie beim Lesen eines Buches hatte ich so zwiespältige Gefühle. Zum einen waren die Bücher sehr spannend geschrieben und ich habe alle 3 Bücher hintereinander weg an nur wenigen Tagen gelesen. Andererseits habe ich noch nie so ein Wutgefühl verspürt. Vielleicht war das auch der Grund, warum ich das Buch nicht zur Seite legen konnte. Sonst wäre ich vor Wut zerplatzt. Mal ganz ehrlich, soviel Blödsinn, wie die Protagonistin Robin aus Sturheit, falschen Ehrgefühl und Dummheit begeht, ist doch wahnsinn. Robin ist so eine naive Kindsfrau, die nie auf einen gut gemeinten Rat hören kann und immer ihren Willen durchsetzen muss. Hätte sie nur einmal das getan, worum man sie gebeten hat, dann hätten sich Buch 2 und 3 von selbst erledigt. An mehreren Stellen hätte ich sie aus dem Buch zerren und ihr links und rechts eine klatschen können. Und vor allem, wie kann man sich von dem äußeren Erscheinungsbild der Templer so blenden lassen. Sie hat doch selbst festgestellt, wie wenig eigentlich der Glaube und wieviel Politik dahinter steht. Ich war fassungslos von soviel Naivität. Nun denn, wer eine Wutprobe braucht, sollte sich dieses Buch zu Gemüte führen.
A. Seifert zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«11.12.2006
Einfach genial. Die gesamten Bände nenne ich mein eigen und geb sie nicht mehr her. Begonnen hat es bei mir aber mit Band2-der Ring der sarazenen. Einfach hammer genial geschrieben. Sehr zu empfehlen wer es auch realistisch mag.
Marie Hélène zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«13.11.2006
Dieses Buch ist einfach nur der hammer.
Ich liebe dieses Buch.
Ich bin ein riesen Fan dieses Buches.
Ich bin einfach süchtig danach.
Ich danke meiner Cousine, denn sie hat mir dieses Buch empfolen. Ohne sie hätte ich dieses Buch nie gelesen und das wäre...schrecklich!
Schon ab der ersten Seite ist es total spannend und mitreißend.
Es gibt Kampfszenen die einfach nur superspannend sind und es gibt aber auch romantische und schöne Szenen. Es gibt zwar auch brutale Szenen aber die machen das Buch ja noch spannender.
Die Fortsetzungen sind natürlich auch spitze! Ich finde von Fortsetzung zu Fortsetzung wird es immer besser und spannender.
Ich warte schon gaaaaanz lange auf den vierten Band, der aber erst im Frühjahr 2007 rauskommt. Ich freue mich schon seit einem Jahr darauf, denn Robin soll darin angeblich schwanger sein.
Ich kann dieses Buch und seine Fortsetzungen nur jedem empfelen und es ist mein absolutes Lieblingsbuch.
Jule zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«02.11.2006
Das Buch "Die Templerin" ist einfach spitze. Es ist bis zur letzten Seite spannend. Es ist ein offener Schluss,der viele Fragen offen lässt, aber es gibt ja inzwischen schon zwei Fortsetzungen(Der Ring des Sarazenen; Die Rückkehr der Templerin).
Die Geschichte ist so geschrieben, dass man sich richtig in die Hauptperson Robin hineinversetzen kann. Deshalb fiebert man bis zum Schluss mit. In dem Buch wird es zwischendurch etwas brutal, aber es passt in die Zeit des Mittelalters, wo es wahrscheinlich wirklich so zugegangen ist. Aber es gibt auch romantische und ruhigere Szenen.
Und selbst wenn man "Die Templerin" zum zweiten, dritten oder vierten mal liest, es ist immer noch spannend und mitreißend.
Meine Empfehlung: Das Buch MUSS man gelesen haben! Ebenso wie die Fortsetzungen. Es ist einfach ein spitze Buch und eines meiner Lieblingsbücher.
Sina zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«29.10.2006
Das Buch die Templerin ist einfach spitze! Es reißt einen richtig mit. Man kann sich richtig hinein versetzen und kann mit dem lesen nicht mehr aufhören weil es auch immer spannend bleibt bis zum Schluß!
Ich kann nur jedem empfehlen es zu lesen!
Stefan zu »Wolfgang Hohlbein: Die Templerin«10.09.2006
Es ist die Geschichte der "Wandlung" eines einfachen Bauernmädchens zum "Tempelritter". Damit dieses geschehen kann, bedarf es der Rachsucht eines einzelnen Mannes, in deren Verlauf es zu viel Blutvergiessen kommt und sehr viele Menschen sterben müssen.
Für mich ist die Story etwas zu brutal. Dennoch aber sehr spannend geschrieben, wobei jedoch die Spannung nach etwa zwei Dritteln dramatisch abfällt und erst am Ende wieder aufkommt und mit einem kleinen, aber gut ausgedachten, Paukenschlag endet.
Trotzdem wird dieses Buch nicht zu meinen Lieblingsbüchern gehören, dafür ist die Geschichte etwas zu fad und blutrünstig. Leider muss man diesen ersten Teil gelesen haben, damit man die Fortsetzungen ganz verstehen kann.
Ihr Kommentar zu Die Templerin

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.