Indiana Jones und das Erbe von Avalon von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Indiana Jones und das Erbe von Avalon von Wolfgang Hohlbein

Originalausgabe erschienen 1994, 286 Seiten.ISBN 3-442-41144-0.

»Indiana Jones und das Erbe von Avalon« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Merkwürdige Zufälle: Vor Englands Küste wird ein U-Boot von einem uralten Nachen gerammt. In der Nähe von Liverpool wird ein Mann aufgegriffen, der einen unbekannten Dialekt spricht. Und nahe dem belgischen Gent arbeiten die deutschen Besatzer an einem äußerst merkwürdigen Geheimprojekt – einer mittelalterlichen Burg. Man schreibt das Jahr 1940, und Indiana Jones begreift erst langsam, worum es geht. Um das Schwert Excalibur – die legendäre Klinge König Arturs, die jetzt zum Henkerseisen werden soll.

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Indiana Jones und das Erbe von Avalon«

Anonym zu »Wolfgang Hohlbein: Indiana Jones und das Erbe von Avalon«30.07.2008
das buch war scheiße die story war total kindisch und der Stil vom Autor wartotal daneben es war lan gweilig und schlecht zu lesen und innerhalb der story wurden eninzelheiten genaustens beschrieben die total unpasend waren
Ihr Kommentar zu Indiana Jones und das Erbe von Avalon

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.