Märchenmonds Erben von Wolfgang Hohlbein

Buchvorstellung

Märchenmonds Erben von Wolfgang Hohlbein

Originalausgabe erschienen 1998, 531 Seiten.ISBN nicht vorhanden.

»Märchenmonds Erben« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

in mein Bücherregal

In Kürze:

Kim kehrt nach Märchenmond zurück. Doch dessen Bewohner glauben nicht mehr an Träume und Magie. Zwischen den Generationen ist ein erbitterter Kampf entbrannt. Kim bittet Themistokles um Hilfe, doch der Zauberer hat seine Kräfte in eine Glaskugel gebannt, die verloren ging. Kim und seine Gefährten beginnen einen gefahrvollen Wettlauf mit der Zeit. Denn ohne die magischen Kräfte wird Märchenmond sterben.

Ihre Meinung zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«

Chani zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«26.06.2008
doch also ich fand des buch schon gut aber die anderen 2 waren aufjeden fall besser aber dieses hier war schon oke blos ich frag mich, was mit dem könig vom steppendingsie reich da passiert ist..?naja ich fand die elfe sehr süß aufjeden fall aber hat sich die geschichte sehr gezogen.... und jetzt bin ich mal gespannt auf den 4 teil :)
serena zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«17.04.2008
Also ich fand das Buch schon irgendwie langweilig aber ich fand es auch ok =3 !
Ich glaub er hatte bei der 3.Band keine Ideen mehr^^'!!Aber ich finde die Bücher von Hohlbein immer noch sehr gut!!
Alina G. zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«21.08.2007
ich habe diese buch mit einem gewissen mistrauen gelesen,und muss sagen,dass sich dieses auch begründet ist.ich habe lange mit dem gedanken gespielt,wolfgang hohlbein einen brief zu schreiben,und ihn auf all seine inhaltlichen fehler hinzuweisen.ich weiß nicht,wie viel zeit zwischen den büchern lag,aber wolfgang hohlbein hat augenscheinlich selber ertsaunlich viel vergessen.ich bin gespannt,ob andere leser seine fehler auch bemerkt haben.an sich ist dieses buch sehr melancholisch geschrieben,meiner meinung nach,ein wenig zu sehr.ich würde dieses buch kein zweites mal lesen.
Jagu zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«20.01.2007
das Buch ist interessant geschrieeben und ich denke das er sichtlich der beste in der Trilogie ist. Hohlbein kann packend schreiben und die Charakteren sehr gut beschreiben. Märchenmond 3 ist ein muss für alle Fantasie Liebhaber.
das Buch ist wirklich zu empfehlen.
schatzue zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«14.09.2006
Ich habe dieses Buch als einziges, dieser Triologie gelesen und kann daher nicht beurteilen, ob es das Beste ist oder nicht. Aber es gefällt mir unglaublich gut. Es ist spannend und auch, wenn man die erste beiden Bücher nicht gelesen hat, erfährt man alles Wichtige über Kims Person oder die anderen Charaktäre, wie Gorg oder Thermistokles. Vor allem der Pack gefällt mir. Ich finde seine Beziehung zu Kim außerordentlich interessant, wobei sich auch die von der Spinne und der Elfe in nichts nachstehen!
Auf jeden Fall ist das Buch eines der Besten, wenn nicht eher DAS Beste Fantasy-Buch was ich je gelesen habe^^
Empfehlenswert ist es auf jeden Fall und Leser, die Gefallen an "Der Herr Der Ringe" oder ähnlichem gefunden haben, werden dieses Buch hier mit genauso viel Begeisterung lesen!
Crescent zu »Wolfgang Hohlbein: Märchenmonds Erben«10.08.2006
Ich denke es ist das beste Buch der Trilogie. Ich konnte es schon nach den ersten 50 Seiten nicht mehr weglegen, denn ich war so von der Handlung gefesselt, dass es mich in seinen Bann zog. Ich empfehle es jedem Fantasyliebhaber und hoffe dass es ihnen so sehr wie mir gefallen wird^^.
Ihr Kommentar zu Märchenmonds Erben

Hinweis: Fragen nach einem fertigen Referat, einer Inhaltsangabe oder Zusammenfassung werden gelöscht.