Alfred Bekker

Alfred Bekker, geboren am 27. September 1964 in Borghorst, zählt zu den produktivsten deutschen Autoren. Er veröffentlichte bislang etwa 250 Romane und über 1000 Kurzgeschichten in sämtlichen Genres der Unterhaltungsliteratur, die immer wieder neu aufgelegt und übersetzt werden. Vorwiegend schreibt er Fantasy, Krimis sowie Kinder- und Jugendbücher. In letzterem Bereich verfasst er vorwiegend historische und phantastatische Geschichten. Bekannt wurden unter anderem seine Buchserien Da Vincis Fälle, Tatort Mittelalter, Das Fußball-Internat oder Ragnar der Wikinger.

Bekker schreibt seit seinem 14. Lebensjahr. Seine Autorenkarriere begann er mit Heftromanen in den Genres Western, Krimi und Horror. Später kam er zur Science Fiction, wo er an den Serien Sternenfaust, Ren Dhark, Bad Earth, Titan Sternenabenteuer und SYNDIC beteiligt war.

Bekker nutzt eine ganze Reihe von Pseudonymen. Unter anderem schreibt er als Dave Branford, Jack Raymond, Henry Rohmer, Ashley Parker, Conny Walden und Brian Carisi.

Alfred Bekker, der neben seiner Autorentätigkeit als Grundschullehrer arbeitete, ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt heute mit seiner Familie in Meinerzhagen. Seine Leidenschaft ist das Segeln.

mehr über Alfred Bekker:

Phantastisches von Alfred Bekker:

Nicht aufgeführt sind hier seine zahlreichen Heftromane sowie seine Kinderbücher.