Die Erfindung des Verderbens von Jules Verne

Buchvorstellung

Die Erfindung des Verderbens von Jules Verne

Originalausgabe erschienen 1896unter dem Titel „Face au drapeau“,deutsche Ausgabe erstmals 1968, 331 Seiten.ISBN 3-257-20406-X.Übersetzung ins Deutsche von Karl Wittlinger.

»Die Erfindung des Verderbens« kaufen oder zum Merkzettel hinzufügen

bestellen bei amazon

In Kürze:

Das verkannte Genie Thomas Roch hat eine Rakete erfunden, deren Vernichtungskraft der ersten Atombombe entspräche. Keine Regierung der Welt realisiert die Bedeutung seiner Entdeckung, niemand ist bereit, die riesige Summe zu zahlen, die Roch für die Preisgabe seines Geheimnisses fordert. Doch dann erkennt einer die Chance: Ker Karraje, der große Pirat, vor dem die Seemächte zittern. Er entführt Thomas Roch aus dem Irrenhaus; mit Hilfe des „Fulgurator Roch“ will er künftig die Welt beherrschen.

Ihre Meinung zu »Jules Verne: Die Erfindung des Verderbens«

rita stahr zu »Jules Verne: Die Erfindung des Verderbens«18.02.2018
Bewundernswert, wieviel Wahrheit dieser Mann aus der Vergangenheit schon vor unserer Zeit hatte.

Heute stehen wir an gleicher / ähnlicher Situation & die Menschheit schaut zu, die Schafe schlafen 💤 weiter. Warum? Um ihre Position zu schützen? Das Einkommen am Ende des Monats nachhause bringen? Das neueste Auto / Handy zu bekommen? usw. Der Mensch alles kann er besitzen, alles sein, wenn er nur wüsste, wer Er selbst ist. Namasté Rita
Ihr Kommentar zu Die Erfindung des Verderbens

Hinweis:Wir behalten uns vor, Kommentare ohne Angabe von Gründen zu löschen.Beachten und respektieren Sie jederzeit Urheberrecht und Privatsphäre.Werbung ist nicht gestattet.Lesen Sie auch die Hinweise zu Kommentaren in unserer Datenschut­zerklärung.