Exkarnation - Krieg der Alten Seelen

Erschienen: Januar 2014

Couch-Wertung:

70°
Wertung wird geladen
Maria Kusnierz
Kopf aus- Unterhaltung an

Buch-Rezension von Maria Kusnierz Jul 2014

Ein Überfall kostet die Protagonistin Claire und ihren Mann das Leben. Claire klammert sich jedoch so sehr an ihren Wunsch, den Mörder ihres Mannes zu finden, dass ihre Seele nicht sterben will und sich im Körper von Marlene von Bechstein eine neue Hülle sucht. Marlene von Bechstein ist Inhaberin der Kosmetikfirma VoBeLa und hat sich gerade das Leben genommen. Sanitäter schafften es aber, sie wiederzubeleben. Seltsamerweise wird Claire in ihrem neuen Körper mit Hera und Anastasia angesprochen. Und schon ist sie mittendrin in einem dichter werdenden Geflecht aus intriganten Machenschaften und dunklen Geheimnissen inmitten einer Gesellschaft aus uralten Seelenwanderern.
Soweit der kurz angerissene Inhalt.

Schon von außen lädt das Buch ein, die in ihm enthaltenen Geheimnisse zu lüften. Dunkler Hintergrund und im Vordergrund eine Hand, die auf einem scheinbar sehr alten Schädel liegt. Sehr aussagekräftig. Markus Heitz liefert dem Leser mit Exkarnation einen sehr dichten, 600 Seiten starken Fantasie-Thriller mit üppiger Ideendichte. Durch seinen flüssigen Schreibstil gelingt es ihm, den Leser bei der Stange zu halten. Spannungsbögen werden gekonnt aufgebaut und in vielen Handlungsstränge dort, wo es nötig ist, sinnvoll zusammengeführt.

Leider scheint sich Herr Heitz aber zuviel vorgenommen zu haben. All die Ideen, die er anreißt, hätten ohne weiteres für 2 Bände ausgereicht. So muss man denn beim Lesen sehr konzentriert bleiben, um nicht den Anschluss zu verlieren. Das wird durch die Fülle an vorgestellten Charakteren nicht einfacher. An dieser Fülle scheint es auch zu liegen, dass die Charaktere selber, auch die Hauptcharaktere Claire und Eric leider sehr flach bleiben. Sie erfahren bis zum Schluss kaum Entwicklung und eine Identifikation mit ihnen ist zwar möglich aber mit Arbeit verbunden, da ihnen, wegen der mangelnden Beschreibung, keine klaren charakterlichen Eigenheiten zugeordnet werden können.

Kurz vor Schluss macht es den Eindruck, als habe der Autor bemerkt, dass sein Werk schon einige Seiten lang ist und er langsam zu Schluss kommen sollte. Bis jetzt unklare Zusammenhänge werden plötzlich auf dem Silbertablett präsentiert. Aber auch nur soviel, als das Spannung und Vorfreude auf den Folgeband erhalten bleiben.

Denn in der Tat, obgleich Heitz sich hier mit einer Fülle an Ideen fast übernommen hat (Werwölfe, Vampire, das Bernsteinzimmer, Jesus und Hitler (einer geht ja immer...müssen es gleich beide sein?!), Unsterblichkeit und Seelenwanderung, sowie das Perpetuum Mobile und gar der Stein der Weisen), gelingt es ihm, einen dichten und spannenden Thriller zu schreiben. Auch Witz fehlt nicht. Mein Favorit ist das Einsperren von Seelen in einem Kugelschreiber. Und Eric, der Seelensammler erinnert an die Comicfigur Hellboy, die, genau wie Eric, wenn auch dämonisch, witzig und sympathisch ist.

Wenn man als Leser in den Genuss des vorliegenden Buches kommen will, muss man sich darauf einlassen. Logik und Verstand müssen vor dem Lesen abgelegt und der Geist geöffnet werden. Gelingt dies, steht einem durchaus gelungenen Thrillervergnügen nichts mehr im Wege.

Exkarnation - Krieg der Alten Seelen

Exkarnation - Krieg der Alten Seelen

Deine Meinung zu »Exkarnation - Krieg der Alten Seelen«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery