Weg ins Nichts

Erschienen: Januar 2014

Couch-Wertung:

86°
Wertung wird geladen
Carsten Kuhr
Ein Noir Krimi in einem faszinierenden urbanen Moloch

Rezension von Carsten Kuhr Feb 2015

Willkommen in Mahala, einer Stadt, die etwas wirklich Besonderes ist. Zwischen steilen Berghängen gelegen, beherrscht die Metropole seit Generationen den Handel. Einst ruhte ihre Macht auf dem Synth, der die Maschinen antrieb – bis man schmerzhaft herausfand, dass Synth hochgiftig ist. Danach übernahm das Ministerium die Macht, Glimm sorgte als Ersatz für das Synth dafür, dass der Handel weiter lief.

Gestatten, dass ich mich vorstelle; Rojan Dizon ist mein Name. Mein Geld verdiene ich in der Oberstadt damit, Verschwundene und Flüchtige aufzuspüren. Dabei kommt mir meine Gabe zupass, denn ich dürfte, zusammen mit meinem Partner wohl der letzte lebende Schmerzmagier Mahalas sein – dachte ich zumindest. Als mein Bruder, den ich seit dem Tod unserer Mutter nicht mehr gesehen habe, mich um meine Hilfe bittet, meine entführte Nichte zu suchen beginnt mein Leben noch etwas interessanter zu werden. Mahala wurde, auch weil wir wenig Platz in der Breite haben, seit Jahrhunderten in die Höhe gebaut. Nachdem die tödliche Wirkung des Synth bekannt geworden war, wurden die untersten Ebenen, die so genannte Höhle, abgeschottet. Hier entsorgen wir unsere Toten, unseren Abfall und Fäkalien. Und genau hierher führt mich meine Gabe auf der Suche nach meiner Nichte.

Als ich mit einem der geheimen Kettenfahrstühle in die Tiefe fahre, ahne ich noch nicht, was mich auf dem Erdboden erwarten wird. Hier leben, vegetieren trifft es vielleicht besser, Menschen vor sich hin. Ihre Kinder werden seit Jahren entführt und von den dort mit Duldung des allmächtigen Ministeriums herrschenden Magiern als Schmerzopfer dafür benutzt, deren unheiligen Kräfte zu befeuern. Dass ausgerechnet der brutalste der Magier meine Nichte gekidnappt hat, ist Karma – dass ich dabei aber einige der gewieftesten Kämpfer der Höhle auf meiner Seite habe, Glück – und das brauche ich auch, denn meine Gegner, das Ministerium und dessen Schergen, halten alle Trümpfe in ihrer Hand ...

Ein kauziger Protagonist in einem faszinierenden Setting

Francis Knights erster Roman um den Schmerzmagier und Underdog Rojan Dizon besticht zunächst durch seinen kauzigen Protagonisten und mehr noch, durch sein faszinierendes Setting. Eine Stadt, ein Moloch, eine urbane Metropole die in den Himmel hinein gebaut wurde, bei der sich Etage über Etage türmt, die Bewohner, außer den Begütertsten, die Sonne nie zu sehen bekommen, übt einen unheimlichen Reiz auf den Leser aus. Atmosphärisch erinnerte mich die Darstellung an Werke Philip K. Dicks oder China Miévilles, spürt man in jeder Zeile die Tristesse und Verzweiflung ihrer Bewohner.

In dieser düsteren Kulisse präsentiert uns die Autorin zunächst einen auf den ersten Blick üblichen Detektivplot. Es geht um die Suche nach dem entführten Mädchen, nach den Schuldigen und deren Motive. Im Verlauf der Reise durch die gegenüber den oberen Etagen hermetisch abgeschlossenen Höhle, lernen wir nicht nur das Leben in der ewigen feuchten Düsternis der untersten Ebene kennen, sondern auch deren Bewohner und ihre Folterknechte. In dieser Welt gibt es Elektrizität ebenso wie Magie, oder sollten wir lieber parapsychische Gabe dazu sagen, Pistolen und Schwerter, moderne Sklaven und Hospitäler – für, die, die sie sich leisten können.

So ist dies keiner der üblichen, austauschbaren Fantasy-Romane, aber auch keine gängige Science Fiction. Statt dessen wartet der Auftakt einer Trilogie, die sich abseits gängiger Pfade bewegt auf den Leser, eine Welt, die kraftvoll gezeichnet in ihrer inneren Realität überzeugend beängstigend wirkt.

Weg ins Nichts

Weg ins Nichts

Deine Meinung zu »Weg ins Nichts«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery