Der Meister der Türme

Erschienen: Januar 2014

Couch-Wertung:

78°

Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:90
V:1
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":1,"89":0,"90":0,"91":0,"92":1,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}
Carsten Kuhr
Die Prinzessin, die Prophezeiung und der Thaumaturge

Buch-Rezension von Carsten Kuhr Feb 2015

Einst war er der vielversprechendste Jungmagier unter den Magikern Royums. Als Adept zeichnete er sich durch Talent und Ehrgeiz aus, dann wollte er sich um Herrscher über die drei Türme aufschwingen - und scheiterte. Die Überlebenden verbrannten seinen Geist, verbannten diesen in die tiefsten Tiefen der marmorenen Hallen des Ewigen Berges und ließen seinen Körper ohne arkane Kräfte zurück. Ein Fehler, denn der Ehrgeiz Aleas´ treibt ihn weiter an. In der Verkleidung des Thaumaturgen mit einer goldenen Maske vor dem Gesicht hat er sich als Berater des Prinzen in Windfall eingerichtet und in den Thronerbenstreit zwischen den Zwillingen eingegriffen.

Noch während er mittels eines feigen Giftmordes den Kronprinzen auf den Thron hievt, machen sich seine Agenten daran die eiserne Golem-Armee, die im Erbfolgekrieg gekämpft hat, aus ihrem Schlummer zu wecken. Die Erzmagiker entsenden einen Gossenzauberer als Agenten, um die weltlichen Herrscher zu warnen und dem Thaumaturgen entgegenzutreten. Auf seiner Mission schließt Miskar sich der flüchtigen Prinzessin Kaia und ihren wenigen Verbündeten an. Die gestohlene Prophezeiung verkündet, dass allein die Prinzessin die Macht hat, Aleas Pläne zu durchkreuzen. Trotz aufopfernden Einsatz aber scheint Kaia den Thaumaturgen nicht aufhalten zu können.
Als dessen eiserne Golems um Aleas Seele zu befreien in Richtung Ewiger Berg marschieren droht die Welt in Elementarstürmen unterzugehen ...

Routiniert verfasste, packende High-Fantasy aus Deutschen Landen

Eine neue Stimme aus Deutschen Landen schickt sich an, die Fantasy zu erobern. Und, nimmt man die Aufmachung, die der Verlag dem Roman hat angedeihen lassen, scheint man von Seiten der Macher vom Inhalt und seinem Erfolg überzeugt. Ein großformatiges Paperback ist es geworden mit Prägedruck und Spotlackierung in englischer Broschur sowie einer Landkarte, da jubelt das Herz des Lesers.

Inhaltlich wartet oberflächlich betrachtet ein Plot auf uns, der uns in so Manchem bekannt vorkommt. Eine Prophezeiung warnt vor dem Untergang der Welt, die durch die finsteren Pläne eines Magikers über Royum kommen soll. Eine junge tapfere Prinzessin ist vom Schicksal und Autor dazu ausersehen, das Vorhaben zu vereiteln. Sie sammelt auf ihrer Queste Freunde und Verbündete um sich, und stellt sich ihrer unmöglich scheinenden Aufgabe. Soweit erwartet den Leser nichts wirklich Neues. Allerdings hat Martin Alexander sich doch ein wenig von den erfolgsversprechenden Vorgaben gelöst.

Nicht nur, dass er eine junge Frau als Heldin auserkoren hat, auch ihre Begleiter sind ein wenig gewöhnungsbedürftig. Es gibt Gremlins aber keine Zwerge, es gibt Æstaryaner aber keine Elben, statt Dämonen erwarten uns metallene Golems, und Oger tauchen nur als Mischformen auf. Dabei werden die Figuren recht wirklichkeitsnah beschrieben – der Eine stinkt aus dem Mund, der nächste hat Verdauungsstörungen und ein schmerzendes Knie – jeder entwickelt sich im Verlauf der Geschehnisse weiter und offenbart Geheimnisse. In der Kombination entfaltet die Handlung dann eine Sogwirkung, der sich der Leser kaum entziehen kann. Man mische dazu entmachtete Magiker, Verräter, Assassinen und eine Nixe, Schlachten und Verfolgungsjagden und schon ist ein veritabler Schmöker fertig, der routiniert, stilistisch unauffällig und inhaltlich überraschend unterhält und fesselt.

Der Meister der Türme

Der Meister der Türme

Deine Meinung zu »Der Meister der Türme«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Buch.

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery