Das Geheimnis von Leben und Tod

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 2016
Das Geheimnis von Leben und Tod
Das Geheimnis von Leben und Tod
Wertung wird geladen
Carsten Kuhr
78°

Phantastik-Couch Rezension von Carsten Kuhr Feb 2016

Okkulte Beschwörungen, Alchemisten und der Tod

Der Tod ist das Ende - zumindest auf Erden, so wird gemeinhin angenommen. Doch was, wenn man einen just versterbenden Körper ins Leben zurückholen könnte, wenn der "Leihzeiter", wie diese Wesen genannt würden, dann ein relativ normales Leben führen könnten? Ihre Haut ist trocken, die Körpertemperatur etwa 2 Grad niedriger, als bei einem normalen Menschen, doch sie können denken und fühlen.

Um dem Tod aber von der Schippe zu springen sind Beschwörungen notwendig - archaische Zeichen, Runen und Kreise, die auf den Körper gemalt, das Unvermeidliche hinauszuschieben imstande sind.

Jackdaw Hammond ist ein solcher Leihzeiter. Mehr noch, sie hat es sich zur Aufgabe gemacht, Andere zu retten. Der letzte Versuch ging dabei tragisch aus - die schon Gerettete wollte die phantastische Geschichte, die Jackdaw ihr erzählte nicht glauben, floh aus dem sicheren Haus und starb anschließend den für sie vorgesehenen Tod. Jackdaw konnte nur aus der Ferne die Leichnam der jungen Frau betrachten, die Polizei hat das Gebiet um den vermeintlichen Mord weiträumig abgesperrt.

Nachdem die Zeichen auf dem Körper der Toten entdeckt wurden, ziehen die Ermittler Felix Guichard, Professor für Sozialanthropologie an der Universität von Exeter hinzu. Dieser hat schon einmal ähnliche Zeichen und Runen gesehen - vor ein paar Jahren wurden Schriftstücke sowie zwei Medaillen aus dem früheren Besitz John Dees verkauft, er fertigte damals die Expertisen über die Authentizität der versteigerten Unterlagen an. Jetzt sucht er die damalige Verkäuferin - und trifft auf Jackdaw und eine ihm ganz fremde Welt, in der Zauberei, magische Flüssigkeiten von Wiedergängern und Leihzeitern in Gold aufgewogen werden. Und er trifft auf eine faszinierende Frau ...

Faszinierend angelegter Mix aus sorgfältig recherchierten historischem Roman und packendem Thriller

In zwei alternierenden Handlungssträngen erzählt uns die Autorin einen faszinierenden Mix aus Thriller, phantastischen und historischem Roman.

Neben dem in der Jetztzeit angesiedelten Plot um Jackdaw und Felix berichtet sie uns in dem anderen Handlungsstrang davon, wie John Dee und Edward Kelley Ende des 15. Jahrhunderts ins Land der Magyaren reisen, um nach der erkrankten Elisabeth Báthory zu schauen. Hier kommen der Wissenschaftler, der der Zauberei abgeschworen hat, und sein Gehilfe, der mit Engeln kommuniziert, etwas Dunklem auf die Spur.

Aus diesen beiden, abwechselnd in den Vordergrund rückenden Handlungssträngen ziehen die Autorin und ihr Roman viel Spannung und Flair.
Geschichtlich interessierte Leser werden die sorgfältig recherchierten Passagen, die um 1600 spielen fasziniert verfolgen, die Auseinandersetzung zwischen der heiligen Inquisition, den Adeligen gebannt lesen. Die Blutgräfin selbst bleibt dabei weitgehend im Hintergrund, statt dessen konzentriert sie sich auf Dee und dessen Gehilfen. Durch deren Augen erhalten wir einen Einblick in das Leben zur damaligen Zeit, und kommen dem Kult so auf die Spur.

In der Jetztzeit nimmt uns die Autorin mit ihren Figuren ein. Hier nehmen die Leihzeiterin Jackdaw und die von dieser gerettete Sadie die zentrale Rolle ein. Aber auch der frisch von seine Frau getrennte Felix, der unermüdlich nach Erkenntnissen forscht und die langsam sich anbahnende Beziehung zwischen den Beiden weiss zu überzeugen.

Nach und nach enthüllt uns die Autorin die Geheimnisse um die Welt der Leihzeiter, um okkulte Gesellschaften und dem knallharten Business, das sich verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit um magische Ingredienzien rankt.

So hebt sich der vorliegende Roman wohltuend von den ständig ähnlichen, fast austauschbaren Urban Fantasies um Wiedergänger und Magier ab, verknüpft historische Elemente gekonnt mit unserer Zeit und unterhält einfühlsam und packend zugleich.

Das Geheimnis von Leben und Tod

Rebecca Alexander, Heyne

Das Geheimnis von Leben und Tod

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Das Geheimnis von Leben und Tod«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery