Queen of Magic - Das Zeichen der Königin

  • Piper
  • Erschienen: September 2021
Queen of Magic - Das Zeichen der Königin
Queen of Magic - Das Zeichen der Königin
Wertung wird geladen
Julian Hübecker
93°

Phantastik-Couch Rezension von Julian Hübecker Dez 2021

Thronanwärterin zu sein, ist tödlich!

Die Waise Shay lebt isoliert – niemand will etwas zu tun haben mit dem merkwürdigen Mädchen, das schattenhafte Umrisse sieht und ein sich veränderndes Tattoo auf ihrem Arm hat. Daher will sie ihren Abschluss fertig machen und sich ihr Leben neu aufbauen. Doch dann wird ihre Welt gehörig auf den Kopf gestellt, und sie muss erkennen: In ihr fließt Magie – und sie könnte eines Tages Königin einer fremden Welt werden ...

„Ihr Tattoo war noch in der Umwandlung. Aus Erfahrung wusste Shay, dass es gut eine Minute dauern konnte, bis die neue Zahl erkennbar wurde. Zu lange, dachte sie nervös. Das dauert zu lange!

Zeitlebens blickt Shay ängstlich jeden Tag auf ihren Arm, dort wo sich ein Tattoo befindet – eine Zahl, die stetig herunterzählt. Was passiert, wenn die Zahl auf 1 steht? Diese Angst ist ihr ständiger Begleiter. Oder ist sie einfach verrückt und sie bildet sich das ganze nur ein? Keiner will ihr glauben, ihr Umfeld geht ihr aus dem Weg. Auch wird sie von einer Pflegefamilie zur nächsten weitergereicht, bis sie bei ihrer jetzigen Pflegemutter zumindest ein eigenes Zimmer findet, wenn auch keine Liebe bekommt. Trost spenden ihr zwei schattenartige Gestalten, die stets über sie wachen und ihr ein merkwürdiges Gefühl von Sicherheit vermitteln.

Gleichzeitig in Amenthes, eine Welt weiter: Die Brüder Nat und Theon sind bekümmert. Als Wächter von Shay schauen auch sie in Sorge auf die kleiner werdende Zahl ihres Tattoos. Denn sie wissen um die Bedeutung: Die Zahl verrät, an welcher Stelle das jeweilige Mädchen in der Thronfolge von Amenthes steht. Das bedeutet aber auch, dass mit jedem Herunterzählen der Tod einer weiteren Anwärterin zu beklagen ist. Doch wer tötet die angehenden Königinnen? Nat und Theon ahnen, dass Shay in höchster Gefahr schwebt, und beschließen, sie erstmals in Fleisch und Blut zu konfrontieren, um sie auf alles vorzubereiten.

Lionee dagegen wünscht sich so sehr, Königin zu sein. Als Tochter der aktuellen Regentin hätte sie eigentlich den Platz sicher. Doch bei einem Angriff der Venatoren – grauenvolle Kreaturen, die immer wieder den Hof bedrohen – wird sie schwerverletzt und ihre Magie geht verloren. Nun sitzt sie in ihrem goldenen Käfig und darf am normalen Leben nicht mehr teilnehmen. Doch ihr Kampfgeist ist ungebrochen, und es braucht nur noch einen kleinen Stupser eines attraktiven Wächters, um diesen hervorzukitzeln ...

Eine magische Überraschung

Geradezu schüchtern lag das Buch vor mir, mit einem zwar schönen, aber nicht außergewöhnlichen Cover. Dementsprechend niedrig war auch die Erwartung und sank gleich noch eine Etage tiefer, als ich geradezu in die Geschichte hineingeworfen wurde. Liane Mars‘ Schreibstil ist direkt und schnörkellos – etwas, womit man sich eigentlich erst anfreunden muss. Doch gleichzeitig war da dieser Sog, der einen in die Geschichte katapultierte und nicht mehr losgelassen hat. Bis zum Ende war es daher ein Lesegenuss mit kraftvollen, magischen Momenten, spannungsgeladenen Auseinandersetzungen und etwas Liebe, ohne allzu kitschig zu werden.

Die Geschichte spielt in zwei Welten, zwischen denen man durch einen Riss hin- und herreisen kann. Auf der Erde wächst Shay auf – warum, weiß man noch nicht –, während in Amenthes Nat, Theon, Lionee sowie das ganze königlich-magische Konstrukt zu Hause sind, um das es hier geht. Shay gehört scheinbar nicht dorthin – doch Nat und Theon hüten ein Geheimnis, das alsbald zu einem tödlichen Wettlauf führen wird, der die Spannung konstant hält. Dazu einige überraschende Wendungen, und dieser Pageturner ist perfekt.

Die vier Protagonisten werden gleichwertig behandelt und dürfen jeweils aus ihrer wechselnden Sicht erzählen. Dadurch ergeben sich neue Blickwinkel und man erfährt als Leser Neues, bevor die anderen davon wissen. Auch durch diesen geschickten Zug kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen, da diese langsam aufgedeckten Geheimnisse den Verlauf der Geschichte drastisch verändern können – man weiß eben noch nicht, wann das passieren wird.

Fazit:

Gewaltige magische Momente, eine tödliche Bedrohung und vier Helden, die um ihr Leben kämpfen – ein wahrer Pageturner aus der Feder einer talentierten Autorin.

Queen of Magic - Das Zeichen der Königin

Liane Mars, Piper

Queen of Magic - Das Zeichen der Königin

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Queen of Magic - Das Zeichen der Königin«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery