Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt

  • arsEdition
  • Erschienen: Oktober 2023
  • 3
Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt
Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt
Wertung wird geladen
Lisa Reim-Benke
93°1001

Phantastik-Couch Rezension vonDez 2023

Man wünschte fast, es wäre real

In einem fiktiven 19. Jahrhundert, in dem Fabelwesen die Welt bevölkern, macht sich der Forscher Konstantin O. Boldt zu einer einzigartigen Expedition auf. Denn obwohl die Fabelwesen den Menschen bekannt sind, weiß man doch recht wenig über diese Geschöpfe – zumal sie sich in einer sich schnell modernisierenden Welt immer mehr zurückziehen. Zeit also, dass sich die Wissenschaft mit ihnen befasst! Boldt stellt ein Team zusammen, das u. a. aus einer Scharfschützin, einem Artefakthändler, einer Dracologin und einem Mythoethnologen besteht, und macht sich auf zu einer Expedition, die ihn quer durch Europa führt, auf der Suche nach Exemplaren, die er in der Heimat näher untersuchen kann. Dabei stellt sich heraus, dass die Mythozoologie ein überaus gefährliches Forschungsgebiet ist und die anderen Expeditionsteilnehmer eine ganze Menge zu verbergen haben …

Respekt vor dieser Arbeit

Autor Florian Schäfer, seines Zeichens studierter Biologe und Experte für die Fabelwesen europäischer Folklore, und Illustratorin Elif Siebenpfeiffer haben hier in Teamarbeit eine wahre Glanzleistung vollbracht. Das Zusammenspiel von Tagebucheinträgen und grafischer Aufmachung ist umwerfend! Das Buch ist vollgepackt mit den Notizen des Expeditionsleiters Boldt, handschriftlichen Ergänzungen, Briefen, Zeitungsartikeln, phänomenalen Illustrationen, Karten und so vielem mehr. Besonders die Kombination aus Auszügen aus realen historischen Quellen und fiktiven Darstellungen macht das Ganze so spannend und eindrücklich. Manchmal weiß man beim Lesen gar nicht mehr, was echt und was erfunden ist. So wird die Geschichte um die Letho-Expedition erlebbar gemacht und zeigt gleichzeitig, was das Medium Buch alles kann. In diesem Projekt steckt also ordentlich Arbeit drin. Und die Qualität, die herausgekommen ist, haut einen um. Mit Anlauf.

Wissenserweiterung und Unterhaltung

Boldts aufregende Exkursion durch Europa führt ihn in alle vier Himmelsrichtungen Europas. An jeder Station werden die Teilnehmer mit anderen Wesen und mit einem ebenso packenden wie auch gefährlichen Abenteuer konfrontiert. Die Handlung und das Konzept des Buches fesseln dabei ungemein. Auf welches Fabelwesen werden die Teilnehmer wohl als Nächstes stoßen? Welche Herausforderungen werden sie meistern müssen? Und welche Erkenntnisse werden sie gewinnen? Obwohl uns nur Boldts Aufzeichnungen ergänzt um Zusatzmaterial vorliegen, wird es ein wendungsreiches und flottes Lesevergnügen. Der Spagat aus Wissensvermittlung und Unterhaltung ist absolut gelungen.

Bei den Fabelwesen an sich treffen wir neben den Klassikern Drachen, Wolpertinger und Greif auch auf unbekanntere regionale Vertreter wie das Hötzelstier, die Trécouche oder die Gloson. Deshalb werden selbst Fabelwesen-Experten beim Schmökern sicherlich auf neue Wesen und Legenden stoßen. Sobald ein neues Exemplar auf der Bildfläche erscheint, gibt es exzellent aufbereitete Infos zu Gestalt, Lebensweise und Verbreitungsgebiet (und grandiose Illustrationen – hatte ich die schon erwähnt?). Vollbepackt mit diesem Wissen können wir uns mit den anderen Abenteuern dann ins Geschehen stürzen. Ist die Gefahr gebannt, gibt es kaum Zeit zum Durchatmen, denn das nächste Fabelwesen wartet schon.

Für die Dosis Fantasy zwischendurch

Das Buch lässt sich locker lesen bzw. im positivsten Sinne durcharbeiten, sodass Jung und Alt gleichermaßen die Forscherlust packen wird. Dabei ist das Werk erfreulich umfangreich und macht wahnsinnig viel Spaß! Einziges Manko sind die „handschriftlichen“ Ergänzungen, die nicht immer leicht zu lesen sind, besonders wenn neue Begriffe erwähnt werden. Es schadet auch nicht, Fraktur-Schrift lesen zu können.

Fazit:

Atemberaubendes Buch mit erstklassiger Aufmachung und faszinierendem Inhalt fernab der romantischen Verklärung von Fabelwesen (endlich mal ein „richtiges“ Einhorn!). Ein unabdingbares Werk für jeden Fan von Märchen, Folklore, Sagen und Legenden. Davon darf es gerne eine Fortsetzung geben (es gibt ja schließlich noch andere Kontinente zu bereisen *bettelnder Blick*).

Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt

Florian Schäfer, arsEdition

Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Fast verschwundene Fabelwesen - Die sagenhafte Expedition des Konstantin O. Boldt«

Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer und respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Bitte Spoiler zum Inhalt vermeiden oder zumindest als solche deutlich in Deinem Kommentar kennzeichnen. Vielen Dank!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery