Die Mars-Chroniken

Erschienen: Januar 1972

Wertung wird geladen

Zwischen den Hügeln tauchte ein seltsames Gebilde auf. Es war eine Maschine, die wie ein jadegrünes Insekt aussah, wie eine Heuschrecke - ein Gebilde, das zierlich durch die Luft eilte. Überall an seinem Körper schimmerten undeutlich zahllose Diamanten und Rubine, deren Facetten lebhaft blitzten. Die sechs Beine der Maschine erzeugten auf der alten Straße ein Geräusch wie leiser, schwächer werdender Regen, und auf dem Rücken der Maschine saß ein Marsianer mit Augen wie geschmolzenes Gold. Er sah auf Tomas herab, als ob er in einen Brunnen schaute.
Die Mars-Chroniken, das Hauptwerk Ray Bradburys, gilt heute schon als der Klassiker der Science Fiction und erlebte zahllose Auflagen in aller Welt. Die romanhaft zusammengefügten Erzählungen berichten von der Begegnung zweier Rassen, die einander völlig fremd - und im Grunde doch so ähnlich sind. Die Geschichten vereinigen sich zur melancholischen, fein gesponnenen, nostalgischen Chronik, zu einem Stimmungsbild ohnegleichen; erzählen vom Scheitern der ersten Expeditionen, von der Landnahme, der stürmischen Entwicklung der Kolonie und vom Wiederverlassen des roten Planeten; vom Verständnis - und vor allem vom Unverständnis gegenüber einer fremden Kultur. So sind die Episoden vor allem auch eine Chronik des Menschen mit seinen Stärken und Schwächen, verfremdet dargestellt auf der Bühne einer anderen Welt.

Die Mars-Chroniken

Die Mars-Chroniken

Deine Meinung zu »Die Mars-Chroniken«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery