Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

0 x 91°-100°
1 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:85
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":1,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Einmal in tausend Jahren bricht über Kalgash die Nacht herein. Als die letzte der sechs Sonnen untergeht, breiten sich Panik und Chaos unter den Menschen aus, die das Dunkel nicht kennen. Der Wahnsinn nimmt katastrophale Formen an und droht die Zivilisation des Planeten zu vernichten. Nur eine Handvoll Menschen weiß um das ganze Ausmaß des Verhängnisses.
Dieser Roman basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Isaac Asimov, die 1941 in dem Magazin "Astounding Science Fiction", erschien.

Einbruch der Nacht

Einbruch der Nacht

Deine Meinung zu »Einbruch der Nacht«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
22.03.2012 22:44:26
Beverly

Die Erzählung vom Einbruch der Nacht gilt mit Recht als eine der besten SF-Kurzgeschichten. Die dahinter stehende Idee ist so ungewöhnlich und ihre Konsequenzen für die Entwicklung einer fiktiven Zivilisation sind so faszinierend, dass ich sie nicht verraten möchte.
Was mich nicht faszninierte, war die Erweiterung der Erzählung zu einem Roman. Abgesehen von durchaus interessanten archäologischen Details bringt sie nichts Neues, sondern allenfalls Ärgernisse, die nicht sein müssen.