Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:93
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":1,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":0,"100":0}

Das terranische Imperium sieht sich einer Katastrophe gegenüber. Ein Aufruhr auf dem Planeten Diomedes droht eine Kettenreaktion von Revolten zu entfachen. Agent Dominic Flandry aber ist schon einen entscheidenden Schritt weiter. Er weiß, dass die Probleme auf Diomedes nur ein Ablenkungsmanöver sind. In Wahrheit droht ein galaktischer Bürgerkrieg, der das Imperium vollständig aufreiben würde. Doch die Zeit wird knapp, denn nur Flandry hat das Wissen, um die Katastrophe zu verhindern ... und er ist eine halbe Galaxis weit entfernt, als die eigentlichen Probleme beginnen.

Schattenwelt

Schattenwelt

Deine Meinung zu »Schattenwelt«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
28.02.2012 19:40:44
Beverly

Es fängt an wie viele andere Erzählungen und Romane um den Lebemann und Weltraum-Helden Dominic Flandry, der sich für ein "Imperium" einsetzt, an das er selbst nicht mehr glaubt. Doch diesmal führt die Mission zu fernen Planeten für Flandry zu einer zu einer schlimmen persönlichen Tragödie, an der auch der Sieg über seinen Erzfeind Aycharaych nichts wieder gut machen kann. Und auch Aycharaych, der als Telepath Flandry schon in arge Verlegenheit gebracht hat, erweist sich als jemand, der hinter der Maske des coolen Agenten zutiefst verzweifelt ist.