Der Zweiwelten-Krieg

Erschienen: Januar 1960

Wertung wird geladen

Nach zwanzig Jahren war der Krieg zwischen den Planeten Erde und Mars vorbei. Die Erde - und was von ihrer Zivilisation übrig geblieben war - unterstand der Herrschaft der marsianischen Besatzungsmacht. Die verantwortlichen auf dem Mars wollten kein Risiko mit den Erdmenschen eingehen. Der Planet Erde sollte ein reiner Agrarplanet werden, aus seiner Bevölkerung ein Volk von Bauern.
David Arnfeld hatte gegen die Marsianer gekämpft, aber er hasste sie nicht. Jetzt, da der Krieg vorbei war und er Gelegenheit hatte, über alles nachzudenken, fielen ihm zahlreiche Ungereimtheiten auf. Wieso war es überhaupt zu diesem Krieg gekommen. Und warum hatten beide Seiten so unverzeihliche dumme Fehler begangen, ohne die der Krieg schon nach zwei Jahren hätte beendet werden können?
Ein böser Verdacht begann sich in Arnfelds Gehirn zu regen. Vielleicht gab es noch eine Möglichkeit, die Erdmenschen davor bewahren, zu Primitiven erniedrigt zu werden. Aber wenn sein Verdacht berechtigt war und es Beweise gab, dann musste er handeln, bevor es zu spät war...

Der Zweiwelten-Krieg

Der Zweiwelten-Krieg

Deine Meinung zu »Der Zweiwelten-Krieg«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery