Kryptozoikum

Erschienen: Januar 1976

Wertung wird geladen

Sie lagen in sinnlosen Haufen herum, und doch wie nach einem unbekannten, schrecklichen Plan, der auf die ungeheuren Kräfte schließen ließ, die sie dorthin geschleuder hatten. Diese Gebilde schienen zwischen organischer und unorgansicher Materie die Mitte zu halten. Sie wucherten an den Rändern der Zeit und verkörperten alle jene seltsamen Formen, welche die Erde erstmals tragen sollte, hier träumte die Erde einen Alptraum von der Brut, die sich einstmals über sie verbreiten würde. Es waren kopromorphe Bildungen, sie erinnerten an Elefanten, Robben, Diplodoken, sletsame Squamaten und Sauropoden, Holzläuse, Flußpferde .. an lebendige und tote. Es tauchte auch manches auf, was von fernher an die menschliche Physis anklang. Torsos, Schenkel, geschwungene Lenden, Rücken, Brüste, Andeutungen von Händen und Fingern, massige Schultern, phallische Formen, alles unterscheidbar un doch vermischt mit den seltsamen Anatomien dieser geisterhaften Wehen der natur, und alles seelenlos, erinnerungslos aus jenem grauen Ton geknetet, ohne einen Gedanken an Vergänglichkeit.

Kryptozoikum

Kryptozoikum

Deine Meinung zu »Kryptozoikum«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery