Zeit der Vögel

  • Heyne
  • Erschienen: Januar 1974
Zeit der Vögel
Zeit der Vögel
Wertung wird geladen

... und als sie am nächsten Morgen aus ihrem Schlafversteck hervorkrochen, sahen sie ein rauchschwarzes Wesen, eine ungeheure Krähe, auf einem Ast sitzen, gerade außerhalb der Reichweite von Tlams Keule. Der Hals des Vogels war vorgereckt wie der einer zustoßenden Schlange, seine Augen, glasig, gelb und lidlos, starrten sie böse an. Aus recht verschiedenen Gründen waren weder Martels noch Tlam erstaunt, als der Vogel seinen Schnabel aufriss und mit einer Stimme, die sich anhörte wie das Kratzen von Fingernägeln auf einer Schiefertafel, sagte: "Hau ab!" -
Und angefangen hatte das Abenteuer mit der Schlamperei eines Schweißers bei der Montage des Radioteleskops von Sockette State. Als Martels in der Riesenantenne herumkletterte, um nach der rätselhaften Fehlerquelle zu suchen - fand er sich unversehens im 250. Jahrhundert wieder. Auf der Erde herrscht eine Zwischeneiszeit, tropische Klima bis an die Pole; die letzten Menschen dämmern in der Hitze dahin, haben Schutz gesucht unter niedrigen Schilddächern und warten auf den Tod - unter den Schnäbeln der Vögel, die inzwischen die Herrschaft über die Erde angetreten haben.

Zeit der Vögel

, Heyne

Zeit der Vögel

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Zeit der Vögel«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery