Du bist tot

  • -
  • Erschienen: Januar 2007
Du bist tot
Du bist tot
Wertung wird geladen
Frank A. Dudley
90°

Phantastik-Couch Rezension vonJun 2008

Eine Extrapolation der Gegenwart

Phishing, Spam, Trojaner - alles digitaler Schnee von gestern. In seinem neuen Roman "Halting State" zeigt Charles Stross, wie die Internetkriminalität von morgen aussieht: Orks und Drachen überfallen Banken in Online-Rollenspielen.

Im Kern Thriller, drumherum Science Fiction: So ließe sich "Halting State" knapp beschreiben. Den MMPORG-Banküberfall anfangs ernst zu nehmen, fällt schwer, zu sehr rückt Stross Akteure und Handlung in die Nähe des ironisch-absurden. Nach und nach jedoch wird klar, dass die marodierenden Bankräuber sehr reale Verbindungen in den Meatspace besitzen und ihr Verbrechen, dass eigentlich nur der Eingriff in eine Datenbank war, überraschende bis gefährliche Folgen hat.

Erzählt wird die Geschichte aus den Blickwinkeln der drei Hauptfiguren: Elaine Barnaby, eine gerichtliche Buchprüferin, deren Hobbies Schwertkampf und Alternate Reality Games sind und die bestellt wurde, etwaige Akten-Anomalien bei der beraubten IT-Firma Hayek Associates zu prüfen; Jack Reed, ein Computerspiel-Entwickler, eingestellt von Elaines Firma, den Gaming-Aspekt des Verbrechens zu analysieren; Sue Smith, Polizeisergeant im Edinburgh des seit zwölf Jahren unabhängigen Schottland. Sie alle werden durch die Ereignisse, die auf den virtuellen Bankraub folgen, zusammengeführt.

Anfangs recht anstrengend, weil ungewöhnlich, ist die Erzählperspektive aus der 2. Person Singular. Doch daran gewöhnt man sich schnell, nach wenigen Seiten schon hat man das Gefühl, selbst mitten in einem Spiel zu stecken. Stross versteht es dabei hervorragend, die Absurdität des Ork-Überfalls mit der Ernsthaftigkeit des Gaming-Geschäfts auszubalancieren. Was anfangs ulkig wirkt, hat in Stross´ Zukunft eine sehr handfeste Komponente: Je mehr Leute spielen, desto mehr Geld steckt in den MMPORGs; Stross´ Blicke auf die ökonomischen Aspekte der Spieleindustrie haben analytischen Charakter.

Auch Near-Future-Spekulationen der Geschichte erscheinen sehr detailliert und plausibel. Charles Stross ist ein Autor, der über ein breites sowie tiefes Wissen über Computertechnologie verfügt und auch ihre Nutzer kennt. Beispielsweise das Echtzeit-Daten- und Überwachungssystem "CopSpace", auf das Polizisten per Datenbrille zugreifen können - ein Traum für den bundesdeutschen Innenminister. Auch für Nicht-Experten lohnt sich deshalb die Lektüre.

"Halting State" ist deshalb nicht nur ein SF-Thriller, der intelligente und stimulierende Unterhaltung auf hohem Niveau bietet. Er ist auch eine glaubhafte Vision der nahen Zukunft. Oder eine Extrapolation der Gegenwart?

Du bist tot

, -

Du bist tot

Ähnliche Bücher:

Deine Meinung zu »Du bist tot«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery