Die galaktische Dampflokomotive

Erschienen: Januar 1985

Wertung wird geladen

Michael Coney, ein Meister der Schilderung exotischer Welten und ihrer bizarren Lebensformen, hat seinen Zyklus »Das Lied der Erde« in einer fernen, magischen Zukunft angesiedelt, in der sich die menschliche Rasse in fünf verschiedene Spezies aufgespalten hat, wo uralte Mythen und Legenden durch Psi-Kräfte Wirklichkeit werden und Raum und Zeit Spielball einer mächtigen, entfesselten Phantasie sind.

Im Jahr 143 624 Zyklus ist die Erde eine Welt die nur ihre Vergangenheit besitzt Vor Äonen haben die Wahren Menschen, die sich der Auswanderung in die Galaxis nicht anschlössen, sondern es vorzogen, in der »Wiege der Menschheit« zu bleiben, sich in Kuppeln zurückgezogen, wo sie in ihrer eigenen Welt leben: der Traumerde - eine Art Schlaraffenland der Phantasie, in dem sich jeder Wunsch auf magische Weise erfüllt. Und eines Tages dringt Manuel, ein junger Mann, in diese Welt ein. Er ist nicht wegzuwünschen, denn er kommt aus der Wirklichkeit - was immer das sein mag.

 

Die galaktische Dampflokomotive

Die galaktische Dampflokomotive

Deine Meinung zu »Die galaktische Dampflokomotive«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
Loading
Loading
Letzte Kommentare:
Loading
Loading

Sci-Fi & Mystery
(MUSIC.FOR.BOOKS)

Du hast das Buch. Wir haben den Soundtrack. Jetzt kannst Du beim Lesen noch mehr eintauchen in die Geschichte. Thematisch abgestimmte Kompositionen bieten Dir die passende Klangkulisse für noch mehr Atmosphäre auf jeder Seite.

Sci-Fi & Mystery