Leser-Wertung

-
Zum Bewerten, einfach Säule klicken.
 50° 100°

Zum Bewerten, einfach Säule klicken.

Bitte bestätige - als Deine Wertung.

Gebe bitte nur eine Bewertung pro Buch ab, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen. Danke!

1 x 91°-100°
0 x 81°-90°
0 x 71°-80°
0 x 61°-70°
0 x 51°-60°
0 x 41°-50°
0 x 31°-40°
0 x 21°-30°
0 x 11°-20°
0 x 1°-10°
B:99
V:0
W:{"1":0,"2":0,"3":0,"4":0,"5":0,"6":0,"7":0,"8":0,"9":0,"10":0,"11":0,"12":0,"13":0,"14":0,"15":0,"16":0,"17":0,"18":0,"19":0,"20":0,"21":0,"22":0,"23":0,"24":0,"25":0,"26":0,"27":0,"28":0,"29":0,"30":0,"31":0,"32":0,"33":0,"34":0,"35":0,"36":0,"37":0,"38":0,"39":0,"40":0,"41":0,"42":0,"43":0,"44":0,"45":0,"46":0,"47":0,"48":0,"49":0,"50":0,"51":0,"52":0,"53":0,"54":0,"55":0,"56":0,"57":0,"58":0,"59":0,"60":0,"61":0,"62":0,"63":0,"64":0,"65":0,"66":0,"67":0,"68":0,"69":0,"70":0,"71":0,"72":0,"73":0,"74":0,"75":0,"76":0,"77":0,"78":0,"79":0,"80":0,"81":0,"82":0,"83":0,"84":0,"85":0,"86":0,"87":0,"88":0,"89":0,"90":0,"91":0,"92":0,"93":0,"94":0,"95":0,"96":0,"97":0,"98":0,"99":1,"100":0}

»Bedenke Phlebas« war das SF-Debüt eines neuen Autors, der bewies, daß man auch spannende Space Opera auf höchstem Niveau schreiben kann. Der Roman eröffnete dem Leser ein Universum, in dem die Menschheit die Galaxis besiedelt hat und über eine komplexe Technik verfügt, die Grundlage einer Superzivilisation ist: der Kultur.
»Das Spiel Azad« und »Einsatz der Waffen« folgten. Mit ihnen bewies Iain Banks, das herausragende Talent in der neueren englischen SF-Literatur zu sein.
In dieser Collection, der ersten des Autors, sind neben den Erzählungen, die im Kultur-Universum spielen, wie die Titelgeschichte, auch seine Horror- und andere Stories vereint. Sie zeigen, daß Banks auch ein Meister der kurzen Form ist.

Ein Geschenk der Kultur

Ein Geschenk der Kultur

Deine Meinung zu »Ein Geschenk der Kultur«

Hier kannst Du einen Kommentar zu diesem Buch schreiben. Wir freuen uns auf Deine Meinungen. Ein fairer, respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein. Danke!

Letzte Kommentare:
26.02.2012 21:26:25
Beverly

100 Punkte gibt es für mich nur für die titelgebende Erzählung, die eine der besten SF-Geschichten ist, die ich gelesen habe. Eine andere Geschichte über einen Raumsoldaten und seinen intelligenten Anzug war auch noch recht ordentlich.
Vom Rest ist mir die Geschichte sauer aufgestoßen, in der sich die Erde als privater Zoo eine Bande perverser Aliens erweist. Das Einzige, was für die Story spricht, ist, dass sie erklärt, warum wir keine Kontakte zu Außerirdischen haben. Zu Ende lesen wollte ich sie trotzdem nicht.
Dann war da noch eine Story über einen Menschen, den in Umkehrung des beliebten Blütenblätter-ausrupfen von einer intelligenten Pflanze Arme und Beine ausgerissen werden. Wie lustig!